VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage - Die Morde des NSU
6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage - Die Morde des NSU
© P'Artisan Filmproduktion GmbH

Zum Video: 6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage - Die Morde des NSU

6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage - Die Morde des NSU (2017)

Dokumentarfilm: Sobo Swobodnik erinnert mit seinem filmischen Essay an die Opfer des NSU.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sechs Jahre, sieben Monate und 16 Tage – das ist der Zeitraum, in dem die rechtsextremistischen Terroristen des NSU mitten in Deutschland unbehelligt zehn Menschen töten konnten. Während die Polizei bei ihren Ermittlungen lange im Dunkeln tappte und etwaige Verbindungen der Opfer zum Rauschgifthandel untersuchte, bagatellisierte die Presse die Verbrechen als "Döner-Morde". Auch der Verfassungsschutz scheint bei der Aufklärung und Verhinderung der Taten versagt zu haben. Berichte über Datenvernichtung, Ermittlungspannen sowie den noch laufenden Prozess gegen Beate Zschäpe bestimmen mittlerweile die mediale Aufmerksamkeit – die Mordopfer und ihre Angehörigen scheinen dabei fast in Vergessenheit geraten zu sein.

Bildergalerie zum Film

6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage - Die Morde des NSU

FilmkritikKritik anzeigen

Dass der Schriftsteller Sobo Swobodnik auch ein fähiger Filmemacher ist, hat er als Regisseur und Drehbuchautor von Dokumentarfilmen wie "Silentium – Vom Leben in Kloster" (2015) und "Der Papst ist kein Jeansboy" (2011) bereits bewiesen. Mit "6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage – Die Morde des NSU" erweitert Swobodnik sein filmisches Schaffen nun nicht bloß thematisch, sondern beschreitet [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Dokumentation
Länge: 76 Minuten
Kinostart: 18.05.2017
Verleih: P'Artisan Filmproduktion GmbH

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.