VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Einmal bitte alles

Einmal bitte alles (2017)

Deutscher Spielfilm über eine 27-jährige Frau, die eine sogenannte Quarter-Life-Crisis durchlebt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Isi (Luise Heyer) ist 27 Jahre alt, hat studiert, will Illustratorin werden. Doch so einfach ist das nicht, denn auch ihre Altersgruppe erwartet der oft beschriebene Leidensweg der Generation Praktikum und folglich schenkt sie schon seit fünf Monaten in einem Verlag Kaffee aus. Als sie ihrer Chefin (Sunnyi Melles) zwei Zeichnungen vorlegt und ihr erzählt, dass sie den Roman von F. Scott Fitzgerald, "Die Schönen und Verdammten" in eine Graphic Novel verwandeln will, reagiert diese ungehalten und wirft Isi hinaus.

Isis beste Freundin und WG-Mitbewohnerin Lotte (Jytte-Merle Böhrnsen) schafft es hingegen, den Praktikantenstatus zu überwinden und eine Anstellung als Redakteurin zu ergattern. Und sie schleppt neuerdings auch einen Freund an, der dann bei ihr einzieht. Isi muss ihr Zimmer räumen, weil es darin schimmelt, und flüchtet sich vorübergehend in die WG des Möchtegern-Musikers Klausi (Maximilian Schafroth) und eines Medizinstudenten. Dort aber kann sie die Miete nicht bezahlen. Soll die arme Isi nun in einem beliebigen Job versauern, oder weiterhin zeichnen und dabei verhungern?

Bildergalerie zum Film

Einmal bitte allesEinmal bitte allesEinmal bitte allesEinmal bitte allesEinmal bitte allesEinmal bitte alles

FilmkritikKritik anzeigen

Das Spielfilmdebüt der Regisseurin Helena Hufnagel ist ein spannendes, stimmiges Porträt der Millenials-Generation, in der jetzt die sogenannte Quarter-Life-Crisis ansteht. Gut ausgebildet, voller Vertrauen in die Selbstverwirklichung, drängen sie ins Berufsleben. Aber zwischen den begehrten Stellen und dem Heer der Bewerber und Praktikanten klafft ein schwindelerregender Abgrund, in den Isi, die [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Komödie
Länge: 85 Minuten
Kinostart: 20.07.2017
Regie: Helena Hufnagel
Darsteller: Luise Heyer als Isi, Jytte-Merle Böhrnsen als Lotte, Maxi Schafroth als Klausi
Verleih: Der Filmverleih GmbH

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.