oder

Bouboule (2014)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Über 100 Kilo wiegt Kevin. Von den Kindern wird der Zwölfjährige gemobbt, und alle nennen ihn "Bouboule", "Dickerchen". So kann es nicht weitergehen, finden seine alleinerziehende Mutter und sein Arzt, der ihm jetzt schon einen Herzinfarkt voraussagt. Der Einzige, für den sein Gewicht nicht das zentrale Problem ist, ist Kevin selbst. Er liebt den Rausch, den Süßes in ihm auslöst, und fädelt dafür auch mal einen Tauschhandel mit seinem Freund Moukoumbi ein: den getragenen Büstenhalter seiner älteren Schwester gegen Süßigkeiten.

Eines Tages taucht auf dem Gelände hinter Kevins Haus der Wachmann Pat auf und trainiert dort seinen Schäferhund. Kevin ist fasziniert von dem drahtigen Wachmann und als dieser ihn einmal vor ein paar fiesen Jungs beschützt, freunden sich die beiden an. Der um einiges ältere Pat sonnt sich zwar in Kevins Bewunderung, macht aber aus seiner Verachtung für dessen Übergewicht keinen Hehl und unterzieht Kevin fortan einem harten Training.

Auch wenn seine Mutter alles andere als begeistert ist von dem neuen Freund, nimmt Kevin zum ersten Mal ab. Doch mit der äußeren Verwandlung geht eine innere einher. Kevin übernimmt von Pat auch dessen Überheblichkeit und einen Hang zum Sexismus. Erst als Pat Kevin bei einem dubiosen Einsatz mit einem seiner Kumpel Schmiere stehen lässt, wird auch diesem langsam klar, dass Pat nicht der Held ist, für den er ihn gehalten hat.

TrailerAlle "Bouboule"-Trailer anzeigen

Zum Video: Bouboule

Besetzung & Crew von "Bouboule"Alles anzeigen

Land: Schweiz, Belgien
Jahr: 2014
Genre: Komödie
Länge: 84 Minuten
Regie: Bruno Deville
Darsteller: David Thielemans, Swann Arlaud, Julie Ferrier

Verknüpfungen zu "Bouboule"Alle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.