oder

Rememory - Im Schatten der Erinnerung (2017)

Rememory

Sci-Fi-Krimidrama: Der Erfinder einer revolutionären Maschine wird tot aufgefunden – und viele Menschen hätten ein Motiv, ihn getötet zu haben.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sam Bloom (Peter Dinklage) hat seinen Bruder Dash (Matt Ellis) durch einen Autounfall, bei dem Sam selbst am Steuer saß, verloren. Da er sich nicht an Dashs letzte Worte vor dem Tod erinnern kann, zählt Sam zu den Leuten, die sich sehr für die von dem Wissenschaftler Gordon Dunn (Martin Donovan) erschaffene "Rememory-Maschine" interessieren. Diese kann jegliche Erinnerung als Videoaufzeichnung zurückholen.

Als Gordon kurz vor der Veröffentlichung des Geräts tot in seinem Büro liegt, hinterlässt er seine Ehefrau Carolyn (Julia Ormond), die bereits den frühen Tod der gemeinsamen Tochter Jane (Gracyn Shinyei) verarbeiten musste. Neben Gordons Mitarbeiter Robert Lawton (Henry Ian Cusick) gibt es einige Personen, mit denen Gordon in Konflikt stand – etwa die junge Wendy (Evelyne Brochu), an der Gordons Erfindung ebenso getestet wurde wie an dem psychisch instabilen Todd (Anton Yelchin). Während der Detective Mike Buckland (Colin Lawrence) Ermittlungen anstellt, geht auch Sam auf Spurensuche.

Bildergalerie zum Film

RememoryRememoryRememoryRememoryRememoryRememory


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Mit dem Genre-Mix "Rememory" legt der Kanadier Mark Palansky seinen zweiten Spielfilm nach der Fantasy-Liebeskomödie "Penelope" (2006) vor. Das Drehbuch, das Palansky gemeinsam mit Mike Vukadinovich verfasst hat, kombiniert eine Science-Fiction-Prämisse mit einem Charakterdrama und zugleich mit einem Krimi-Plot. Das lässt an Werke wie Mike Cahills "Another Earth" (2011) denken – und entwickelt, nicht zuletzt dank des intensiv spielenden Ensembles, eine beachtliche emotionale Wucht.

Die Bilder, die Palansky mit seinem Kameramann Gregory Middleton findet, um die Erinnerungsfetzen der Figuren in Point-of-View-Shots einzufangen, verfügen über Sogkraft und werden gekonnt in die Erzählung eingewoben. Die Frage, wer oder was hinter dem Tod des Wissenschaftlers Gordon Dunn steckt, und welche Hintergründe die Figuren haben, die fast alle für die Tat verantwortlich sein könnten, wird spannend geschildert. Allmählich entbergen sich die Traumata des Personals und die Verbindungen zu Gordons Maschine, mit der sich Erinnerungen in Form von Videoaufzeichnungen rekonstruieren lassen. Psychische Vorgänge werden dabei ebenso thematisiert wie ethische Fragen.

Darüber hinaus bietet "Rememory" den Raum für eindrückliche Interpretationen: Peter Dinklage ("Game of Thrones") ist als tragischer und ruheloser Held das Herz und die Seele des Films. Hinzu kommen die engagierten Auftritte des 2016 verstorbenen Anton Yelchin (bekannt als Chekov aus den neuen "Star Trek"-Abenteuern) und von der in den letzten Jahren viel zu selten auf der Kinoleinwand zu erlebenden Julia Ormond ("Legenden der Leidenschaft", "Fräulein Smillas Gespür für Schnee"). Insbesondere die Szenen zwischen Dinklage und Ormond zeugen von der Empathie, die sowohl das Skript als auch die Inszenierung und die Darstellung auszeichnen.

Fazit: Eine gelungene Kombination aus Fantastik, Whodunit und persönlichem Drama, die von dem Cast um Peter Dinklage, Julia Ormond und Anton Yelchin einfühlsam dargeboten wird.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Rememory - Im Schatten der Erinnerung

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA, Kanada
Jahr: 2017
Genre: Drama, Science Fiction, Mystery
Länge: 112 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 08.11.2018
Regie: Mark Palansky
Darsteller: Peter Dinklage als Sam Bloom, Matt Ellis als Dash Bloom, Jordana Largy als Freddie
Verleih: Kinostar, KSM GmbH

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.