VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Playing God

Playing God (2017)

Dokumentarfilm über den amerikanischen Entschädigungsspezialisten Ken Feinberg.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Anwalt Kenneth Feinberg wurde schon im Auftrag vieler amerikanischen Regierungen tätig. Als Sonderbeauftragter wickelte er die außergerichtlichen Entschädigungen für die Vietnamveteranen ab, die das Entlaubungsmittel Agent Orange krank gemacht hatte. Nach dem Terroranschlag vom 11. September 2001 richtete die Regierung einen Opfer-Entschädigungsfonds ein und beauftragte Feinberg, die Anträge zu bearbeiten und über die jeweilige Höhe der Entschädigung selbst zu bestimmen. Über 5000 Hinterbliebene erhielten Geld, aber nicht alle waren damit einverstanden, dass sich die Summe danach richtete, wie viel der Verstorbene in seinem Beruf über den Zeitraum eines ganzen Arbeitslebens verdient hätte.

Nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko 2010 beauftragte der Konzern BP Feinberg, außergerichtliche Entschädigungen mit den Opfern zu vereinbaren. Die Regierung setzte auf den Anwalt nach dem Börsencrash, als es darum ging, leitenden Bankern die Gehälter zu kürzen, solange bis die Banken die staatliche Unterstützung zurückgezahlt hatten. Und im Zuge der Bankenkrise wurde auch ein drohender Kollaps der Rentenkassen publik. Washington wollte den Rentnern die Bezüge zum Teil radikal kürzen, gab aber Feinberg den Auftrag, die Nützlichkeit und Machbarkeit des Vorhabens zu prüfen und auch die Macht, es gegebenenfalls zu kippen.

Bildergalerie zum Film

Playing God


FilmkritikKritik anzeigen

Der Dokumentarfilm von Karin Jurschick ("Krieg und Spiele") porträtiert einen Mann, der in Amerika von vielen hochgeschätzt, aber auch von vielen gehasst wird. Der Anwalt Kenneth Feinberg wurde schon oft beauftragt, Entschädigungsfonds abzuwickeln und damit dem Staat oder großen Unternehmen langwierige Gerichtsprozesse zu ersparen. Wer beispielsweise bei Feinberg eine Entschädigung für einen bei [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Dokumentation
Länge: 95 Minuten
Kinostart: 08.02.2018
Regie: Karin Jurschick
Darsteller: Ken Feinberg
Verleih: Real Fiction

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.