VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Thelma

Thelma (2018)

Vielschichtige Abnabelung: In dieser skandinavischen Mixtur aus Coming-of-Age-Drama und Mysterythriller sagt sich eine junge Studentin von ihrem konservativen Elternhaus los.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die junge Thelma (Eili Harboe) zieht zum Biologiestudium von der Provinz in Norwegens Hauptstadt. Ihre übervorsichtigen, streng religiösen Eltern Unni (Ellen Dorrit Petersen) und Trond (Henrik Rafaelsen) kontrollieren sie durch Telefonate selbst aus der Distanz auf Schritt und Tritt. Zu schüchtern, um selbst auf andere zuzugehen, kommt Thelma über ihre aufgeschlossene Kommilitonin Anja (Kaya Wilkins) zu einem kleinen Freundeskreis. Schnell findet sie gefallen am studentischen Nachtleben und an Anja, die mehr als nur eine gute Freundin sein möchte.

Seit der ersten Begegnung mit Anja leidet Thelma an Anfällen, die zunächst auf Epilepsie schließen lassen. Diese scheinen an Intensität zuzunehmen, je mehr Thelma ihre Freiheiten genießt, vor allem aber, je mehr sie sich auf Anja und deren faszinierende Anziehungskraft einlässt. Nach und nach offenbart sich, dass Thelmas Anfälle mit einer mysteriösen Kraft zusammenhängen, durch die sie Dinge beeinflussen kann. Um deren Ursprünge zu ergründen, muss Thelma tief in ihre Vergangenheit eintauchen.

Bildergalerie zum Film

ThelmaThelmaThelma - Eili Harboe kann sich ihre unheimliche...larenThelma - Anja Kaya Wilkins und Thelma Eili Harboe...mehrThelma - Eili Harboe wird von ihren Gefühlen überwältigtThelma - -Thelma Eili Harboe ist von Anja Kaya...issen


FilmkritikKritik anzeigen

"Dieses Mal wollten wir etwas völlig Neues ausprobieren", hat Joachim Trier in einem Interview gesagt. Der vierte abendfüllende Spielfilm des Norwegers ist im klassischen Sinn ein phantastischer und damit das genaue Gegenteil seiner realistischen Dramen "Auf Anfang" (2006), "Oslo, 31. August" (2011) und "Louder Than Bombs" (2015). Anders als in der Fantasy oder Science-Fiction sind die [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Norwegen, Frankreich, Dänemark, Schweden
Jahr: 2018
Genre: Thriller, Drama
Länge: 116 Minuten
Kinostart: 22.03.2018
Regie: Joachim Trier
Darsteller: Eili Harboe als Thelma, Kaya Wilkins als Anja, Henrik Rafaelsen als Trond
Verleih: Koch Media

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.