VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Foxtrot
Foxtrot
© NFP marketing & distribution © Filmwelt

Zum Video: Foxtrot

Foxtrot (2017)

Anti-Kriegsfilm über den israelisch-palästinensischen Dauerkonflikt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Das Ehepaar Michael (Lior Ashkenazi) und Dafna (Sarah Adler) bekommt in Tel Aviv überraschend Besuch vom Militär. Der Tod des Sohnes Jonathan (Yonatan Shiray), der seinen Militärdienst ableistete, wird gemeldet. Michaels Bruder Avigdor (Yehuda Almagor) erscheint, eine Sterbeanzeige wird aufgesetzt. Ein militärischer Religionsbeauftragter will mit Michael den Ablauf der Beerdigung besprechen. Doch dann stellt sich plötzlich heraus, dass es sich um einen Irrtum handelte: Jonathan ist wohlauf, er absolviert weiterhin seinen Dienst an einem entlegenen Checkpoint auf dem Land. Michael lässt seine Beziehungen spielen, um Jonathan so schnell wie möglich nach Hause zu holen. Er hat kein Vertrauen mehr in die Streitkräfte.

Am Checkpoint in der Wüste gleicht ein Tag dem anderen: Jonathan und seine drei jungen Kameraden harren in der Einsamkeit an der Landstraße aus, um die Insassen der wenigen Fahrzeuge, die hier vorbeikommen, zu kontrollieren. Sie essen Dosenfleisch und schlafen in einem Container, der sich langsam im schlammigen Boden zur Seite neigt. Eines Nachts läuft eine Fahrzeugkontrolle plötzlich aus dem Ruder.

Bildergalerie zum Film

FoxtrotFoxtrotFoxtrot - Michael(Lior Ashkenazi)Foxtrot - Tanzender Soldat (Itay Exlroad)Foxtrot - Michael(Lior Ashkenazi) und Dafna(Sarah Adler)Foxtrot - Samuel Maoz, Autor & Regisseur


FilmkritikKritik anzeigen

Diese ausdrucksstarke Anti-Kriegs-Parabel des israelischen Regisseurs und Drehbuchautors Samuel Maoz ("Lebanon") erhielt auf den Filmfestspielen von Venedig 2017 den Großen Preis der Jury. Wie ein klassisches Drama in drei Akten aufgebaut, schildert der Film die Auswirkungen des israelisch-palästinensischen Dauerkonflikts auf das Leben einer Familie in Tel Aviv. Michael, der zur zweiten [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Frankreich, Israel, Schweiz
Jahr: 2017
Genre: Drama
Kinostart: 12.07.2018
Regie: Samuel Maoz
Darsteller: Lior Ashkenazi, Sarah Adler, Yonaton Shiray
Verleih: NFP marketing & distribution, Filmwelt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.