VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
© MFA Film / megaherz film und fernsehen / Martin Tischner

Kritik: Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten (2019)

Kritiker-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5

Seit 2013 ist Tobias Krell der "Checker Tobi" im Programm des Kindersender KIKA. In der Wissenssendung, bei der in jeder Episode ein anderes Thema im Zentrum steht, mischen sich Moderation, Reportage und Erzählgrafiken. Bislang gibt es 103 Ausgaben der Reihe. Der in Mainz geborene Krell arbeitet daneben noch als Autor und Filmkritiker.

Der erste Kinofilm der "Checker Tobi"-Reihe steht der Kreativität und dem Einfallsreichtum der TV-Episoden in nichts nach und vermengt kindliche Neugier mit tollen Bildern und spannenden Infos. Die Themen, über die die Kinder aufgeklärt werden, sind ebenso vielseitig und bunt wie die Abenteuer, die Tobi an den unterschiedlichsten Orten der Welt zu bewältigen hat. Der sympathische Moderator klettert auf den Krater eines feuerspeienden Vulkans, taucht in die Tiefen des Pazifiks ab, durchquert in Grönland das ewige Eis und schlägt sich in der Millionenmetropole Mumbai durch.

Der Lerneffekt für die jungen Zuschauer (ebenso wie für die Erwachsenen) ist gewaltig: Man erfährt unter anderem, in welcher Region der Welt es die meisten Vulkane gibt, wie sogenannte "Seedrachen" aussehen, was das Bär-Tierchen zum widerstandsfähigsten Wesen des Planeten macht, wieso in Indien die linke Hand als Unrein gilt und wo das größte Armenviertel Asiens liegt. Angereichert wird die unterhaltsame Erkundungstour mit verspielten Animationen, bunten Grafiken und völlig unerwarteten Szenen, die für viel Abwechslung und Spaß sorgen. Etwa wenn sich Tobi plötzlich in einen schillernden Bollywood-Star verwandelt und eine rasante Tanzeinlage aufs Parkett legt.

Ein Großteil zum Gelingen des Films trägt darüber hinaus Checker Tobi selbst bei, dessen offenes, neugieriges und liebenswertes Gemüt auch bei Erwachsenen gut ankommt. Aber auch bei der Wahl der Experten und Wissenschaftler, die Tobi begleiten, bewiesen die Macher ein goldenes Händchen. Sie nehmen sich für ihre kindgerechten Erklärungen Zeit, sprechen langsam und sind mit großem Spaß und wahrhaftiger, echter Leidenschaft bei der Sache.

Fazit: Ebenso lehrreicher wie lustiger Trip um die Welt, der einige der größten Rätsel unseren Planeten kindgerecht, intelligent und gewitzt aufbereitet.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.