VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Das unmögliche Bild
Das unmögliche Bild
© eksystent distribution filmverleih

Kritik: Das unmögliche Bild (2016)

Kritiker-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5

Gerade einmal eine Stunde lang ist Sandra Wollners Kinodebüt und dennoch gelingt es "Das unmögliche Bild" einen dichten Kosmos voller Abgründe und Überraschungen zu entwerfen. Der Film beginnt scheinbar trivial und erinnert durch seine Machart an ein Homevideo aus den 1950er Jahren. Doch von Beginn an hallt im Alltag der jugendlichen Protagonistin etwas Gespenstisches wider, das Sterben und der Tod werden bald zum zentralen Thema.

"Das unmögliche Bild" entpuppt sich rasch als melancholisches Coming-of-Age-Drama, das uns aus dem Kopf seiner Heldin bzw. durch die Linse ihrer Kamera auf die Welt schauen lässt. Kommentare aus dem Off und kurze Texteinblendungen weisen den uneindeutigen Bildern sowie den gemurmelten Dialogen Bedeutung zu, aber sicher kann man sich in Wollners Film nie wirklich sein.

Traumgleich entfaltet sich die Geschichte, sie zieht dabei mit ihrer surrealen Atmosphäre in den Bann. "Das unmögliche Bild" ist ein mitunter finsterer, aber keinesfalls ein humorloser Film. Wollner nutzt den pseudo-dokumentarischen Zugang und den historischen Hintergrund dankenswerterweise auch nicht als Anlass für eine trockene Geschichtslektion, sondern gibt sich formal und inhaltlich immer wieder verspielt.

So ist der Drehbuchautorin und Regisseurin ein ebenso großartiges wie eigenwilliges Stück Kino gelungen, an das man gerne zurückdenkt und das gleichfalls neugierig darauf macht, was Wollner sich in der Zukunft noch einfallen lassen wird.

Fazit: Sandra Wollners Kinodebüt ist ein ebenso eigenwilliges wie großartiges Coming-of-Age-Drama, das mit einer traumgleichen Atmosphäre in den Bann zieht. "Das unmögliche Bild" bietet einen mitunter recht finsteren, aber zugleich überraschend humorvollen und verspielten Blick auf das Thema Tod.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.