VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: I Can Only Imagine

I Can Only Imagine (2018)

Drama: Ein junger Mann will den musikalischen Durchbruch erreichen – muss sich jedoch erst mit seinem entfremdeten Vater befassen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 1 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Greenville, Texas, Mitte der 1980er Jahre: Der kleine Bart Millard (Brody Rose) lebt mit seinen Eltern Arthur (Dennis Quaid) und Adele (Tanya Clarke) auf einer Farm. Sein Vater ist Alkoholiker und hat immer wieder Wutausbrüche. Nachdem der Junge eine Woche in einem christlichen Sommercamp verbracht und dort die gleichaltrige Shannon (Taegen Burns) kennengelernt hat, muss Bart bei seiner Rückkehr feststellen, dass seine Mutter das gemeinsame Zuhause verlassen hat.

Als Highschool-Schüler versucht Bart (nun verkörpert von J. Michael Finley), in Arthurs Fußstapfen zu treten; dieser hatte einst große Ziele als Footballspieler, die er jedoch nicht verwirklichen konnte. Eine schwere Verletzung zwingt Bart allerdings dazu, das Wahlfach zu wechseln – und so wird er Mitglied im Chor. Dessen Leiterin Mrs. Fincher (Priscilla C. Shirer) bemerkt bald seine versteckte gesangliche Begabung. Ein weiterer Streit mit dem gewalttätigen Arthur kurz nach dem Schulabschluss führt dazu, dass Bart alle Verbindungen zur Heimat abbricht und auch seine langjährige Beziehung mit Shannon (jetzt gespielt von Madeline Carroll) abbricht. Bart wird zum Frontsänger einer Band, erkennt aber, dass er sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen muss, ehe er musikalisch richtig durchstarten kann. So findet er heraus, dass Arthur unheilbar an Krebs erkrankt und inzwischen gläubig geworden ist.

Bildergalerie zum Film

I Can Only ImagineI Can Only ImagineI Can Only ImagineI Can Only ImagineI Can Only ImagineI Can Only Imagine


FilmkritikKritik anzeigen

"I Can Only Imagine" von dem Regie-Duo Andrew und Jon Erwin (aka "The Erwin Brothers") basiert auf dem Werdegang des 1972 geborenen US-Singer-Songwriters Bart Millard, der als Frontmann der Band "MercyMe" Bekanntheit und Erfolg im Bereich der Contemporary Christian Music erlangte. Das Biopic lässt sich in die Kategorie der sogenannten Faith-based Movies einordnen. Dabei handelt es sich um Filme [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2018
Genre: Drama, Biopic
Länge: 110 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 27.09.2018
Regie: Andrew Erwin, Jon Erwin
Darsteller: J. Michael Finley, Madeline Carroll, Dennis Quaid
Verleih: 24 Bilder, KSM GmbH

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.