VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Heavy Trip

Heavy Trip (2018)

Hevi Reissu

Full Metal Village: finnische Komödie, in der sich vier Musiker aus einem Kuhkaff auf den Weg zu einem norwegischen Festival machen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der 25-jährige Turo (Johannes Holopainen) arbeitet als Pfleger in der Psychiatrie und hat ein Auge auf Floristin Miia (Minka Kuustonen) geworfen, was weder ihrem Vater, dem Dorfpolizisten, noch dem Schlagersänger Jouni (Ville Tiihonen) gefällt. In seiner Freizeit ist Turo der Frontmann einer namenlosen Band, die er mit seinen besten Freunden Lotvonen (Samuli Jaskio), Pasi (Max Ovaska) und Jynkky (Antti Heikkinen) gegründet hat und die seit 12 Jahren erfolglos im Keller von Lotvonens Eltern probt. Ihr Stellenwert ändert sich über Nacht, als sie endlich eigene Songs schreiben und damit vermeintlich einen Gig beim "Northern Damnation Festival" in Norwegen landen.

Allerdings hat Frontmann Turo bei der Zusage ein wenig geflunkert und zu allem Übel mit Lampenfieber zu kämpfen. Mit einem Patienten aus der Psychiatrie (Chike Ohanwe) und einem Sarg im Gepäck geht es in einem geklauten Kleinbus unter dem frisch gefundenen Bandnamen "Impaled Rektum" dennoch los. Miia, ihr aufgebrachter Vater und Jouni kleben den Jungs dicht an den Fersen und lösen bei ihrer Jagd nach den Autodieben beinahe eine Staatskrise zwischen Finnland und Norwegen aus.

Bildergalerie zum Film

Heavy TripHeavy TripHeavy TripHeavy TripHeavy TripHeavy Trip


FilmkritikKritik anzeigen

In ihrem Kinodebüt entführen Juuso Laatio und Jukka Vidgren ihr Publikum in die wundersame Welt des Heavy Metal, die der Filmgeschichte in jüngster Vergangenheit so skurrile, urkomische und zuweilen tief bewegende Filme wie "Deathgasm" (2016), "Happy Metal" (2013) und "Metalhead" (2013) beschert hat. Im Gegensatz zu einigen wenigen nordischen Schwermetallern, die die gesellschaftliche Mitte [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Finnland
Jahr: 2018
Genre: Komödie
Länge: 91 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 10.01.2019
Regie: Juuso Laatio, Jukka Vidgren
Darsteller: Torstein Bjørklund als Christensen, Antti Heikkinen, Ville Hilska als Rankinen
Verleih: Ascot Elite Filmverleih GmbH

Zusatzinformation

Die Musik zum Film stammt von Lauri Porra, dem Bassisten der finnischen Power-Metal-Band Stratovarius.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.