VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Mein Stottern

Mein Stottern (2018)

Österreichischer Dokumentarfilm über eine Frau, die sich durch die Begegnung mit anderen Betroffenen mit ihrem Stottern versöhnt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Birgit Gohlke litt jahrelang unter ihrem Stottern. Nach einem Kinobesuch des Dramas "The King's Speech" (2010) beschließt sie, sich endlich damit zu versöhnen. Sie trifft David Seidler, den Drehbuchautor des Dramas, der wie Gohlke und die Hauptfigur seines Films ein Stotterer ist. Vom Gespräch mit Seidler bestärkt, packt sie gemeinsam mit ihrer Bekannten, der Kulturschaffenden und Logopädin Petra Nickel, ihren Dokumentarfilm an.

Innerhalb der nächsten Jahre tauscht sich Gohlke mit anderen Menschen aus, in deren Leben Stottern eine Rolle spielt. Sie trifft den 16-jährigen Schüler Benedikt, der begeistert Musik macht und keinerlei Probleme beim Singen hat, und den 48-jährigen Gerald, der lieber Gedichte schreibt, als zu sprechen. Birgits Bekannter Volker beginnt nach Jahren wieder eine Sprachtherapie. Der Schauspieler Alexander geht indes bei Petra Nickel in die Lehre, um für eine Rolle stottern zu lernen.

Bildergalerie zum Film

Mein StotternMein StotternMein StotternMein StotternMein StotternMein Stottern


FilmkritikKritik anzeigen

Als Regisseurin Birgit Gohlke und ihr Partner Bernhard das erste Kind bekommen, stellt die Namensfindung sie vor Schwierigkeiten. Eigentlich böte sich ein weiterer Vorname mit einem B an, doch gerade Explosivlaute bereiten Gohlke bei der Aussprache Probleme. Es sind kleine, aus dem Leben gegriffene Beispiele wie dieses, die das komplexe, bis heute oft von Vorurteilen und Missverständnissen [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Österreich
Jahr: 2018
Genre: Dokumentation
Länge: 90 Minuten
Kinostart: Unbekannt
Regie: Birgit Gohlke
Darsteller: Birgit Gohlke, Petra Nickel
Verleih: Filmdelights

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.