VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Weserlust Hotel   Der verrückte Filmdreh All inclusive
Weserlust Hotel Der verrückte Filmdreh All inclusive
© W-Film

Zum Video: Weserlust Hotel   Der verrückte Filmdreh All inclusive

Weserlust Hotel – Der verrückte Filmdreh All inclusive (2017)

Dokumentarfilm über die Entstehung des Spielfilms "All Inclusive", einer Zusammenarbeit von behinderten und nichtbehinderten Menschen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ein halbes Jahr Vorbereitungen und Proben stehen vor dem Beginn der vierwöchigen Dreharbeiten im Sommer 2016 zum Spielfilm "All Inclusive". Am Set stehen behinderte und nicht behinderte Menschen vor und hinter der Kamera. Die Hauptrolle in dem Spielfilm, der von Inklusion handelt, spielt Kevin Alamsyah, ein junger Mann mit Asperger-Syndrom. Er stellt Ricky, einen behinderten Hotelerben dar, der es sich nicht zutraut, nach dem Tod seiner Mutter (Doris Kunstmann) den Betrieb zu führen. Er trifft auf Vorurteile, auf Gegner, findet aber auch Unterstützer.

Der Regisseur des Spielfilms, Eike Besuden, erstellt von den Proben und Dreharbeiten auch diesen Dokumentarfilm, als Beispiel einer gelebten Inklusion. Behinderte und nicht behinderte Schauspieler äußern sich vor der Kamera über ihre Eindrücke vom Dreh, über die Probleme und Erfolgserlebnisse während dieser ungewöhnlichen Zusammenarbeit.

Bildergalerie zum Film

Weserlust Hotel   Ricky (Kevin Alamsyah) in seiner...mann)Weserlust Hotel   Der verrückte Filmdreh All...DrehWeserlust Hotel   Der verrückte Filmdreh All...m SetWeserlust Hotel   Der verrückte Filmdreh All...SargWeserlust Hotel   Der verrückte Filmdreh All...ollenWeserlust Hotel   Der verrückte Filmdreh All...präch


FilmkritikKritik anzeigen

Im Jahr 2016 dreht der Regisseur Eike Besuden in Bremen seinen Spielfilm "All Inclusive". Der Filmtitel verweist nicht nur darauf, dass es in der Geschichte um ein Hotel geht, sondern auch auf das Thema Inklusion, das sie behandelt. Vor und hinter der Kamera arbeiten behinderte und nicht behinderte Menschen zusammen. Die Charaktere mit Behinderung in "All Inclusive" werden auch von Schauspielern [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Dokumentation
Länge: 80 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 27.09.2018
Regie: Eike Besuden
Verleih: W-Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.