VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Die Legende vom hässlichen König
Die Legende vom hässlichen König
© Mitos Film

Zum Video: Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König (2017)

The Legend of the Ugly King

Die Dokumentation handelt von dem kurdisch-türkischen Regisseur und Schauspieler Yılmaz Güney, der aufgrund seiner sozialistischen Gesinnung mehrfach inhaftiert war.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Die Legende vom hässlichen König" befasst sich mit dem Leben und Wirken von Regisseur Yilmaz Güney. Güney wurde 1982 weltbekannt, als er für seinen Film "Yol – Der Weg" in Cannes die Goldene Palme erhielt. Ein Jahr zuvor nutzte er einen Hafturlaub zur Flucht nach Europa, denn in der Türkei war Güney ein zu 18 Jahren Haft verurteilter Totschläger. 1974 soll er in einem Restaurant einen Richter im Streit erschossen haben. Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat sind bis heute jedoch ungeklärt. Sicher ist: Die Inhaftierung des gesellschaftskritischen Filmemachers kam der türkischen Regierung nicht ungelegen, setzte sich der bekennende Sozialist doch zeitlebens auch für die Rechte der Kurden ein. "Yol" drehte er praktisch aus dem Gefängnis heraus. 1984 starb Güney im französischen Exil an Magenkrebs.

Bildergalerie zum Film

Die Legende vom hässlichen König


FilmkritikKritik anzeigen

Der Filmemacher Hüseyin Tabak betrachtet für seine Doku nicht nur das filmische Schaffen und Leben von Güney sondern auch dessen politisches Wirken bis in die heutige Zeit. Für ihn ist Güney ein großes Vorbild, der mit seiner Kunst wie wenige andere türkische Filmschaffende die Nachwelt beeinflusste. Tabak traf sich mit Familienmitgliedern des streitbaren Regisseurs und sprach mit Kollegen wie [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Österreich
Jahr: 2017
Genre: Dokumentation
Länge: 122 Minuten
Kinostart: 11.10.2018
Regie: Hüseyin Tabak
Darsteller: Yilmaz Güney, Tarik Akan, Patrick Blossier
Verleih: Mitos Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.