VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zoros Solo - v.li.: Andrea Sawatzki, Prof. Carl...era).
Zoros Solo - v.li.: Andrea Sawatzki, Prof. Carl Bergengruen (MFG Filmförderung), Mert Dincer, Martin Busker (Regie), Kathrin Tabler (Produzentin), Stefanie Groß (SWR/Debüt im Dritten), Martin L. Ludwig (Kamera).
© SWR/H&V Entertainment/Ruven Breuer

Zum Video: Zoros Solo

Zoros Solo (2019)

Kinderfilm über einen 13-jährigen Flüchtlingsjungen, der einem Knabenchor beitritt, um seinen Vater nach Deutschland zu schmuggeln.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Zoro (Mert Dincer) ist 13 und lebt mit Mutter und zwei Schwestern im schwäbischen Liebigheim. Auf der Flucht aus Afghanistan nach Deutschland wurde Zoros Vater (Hadi Khanjanpour) von der Familie getrennt, er blieb in Ungarn zurück. Zoro telefoniert oft mit seinem Vater und verspricht ihm, Geld für seine Reise nach Deutschland aufzutreiben. Mit seinen halbstarken Kumpels sprengt Zoro in der Kirche ein großes Kreuz, weil er die goldene Christusfigur abschleppen will. Das klappt nicht, dafür aber läuft er Frau Lehmann (Andrea Sawatzki), der resoluten Chorlehrerin, vors Auto und beschimpft sie als "Bitch".

Frau Lehmann hat kein Mitleid mit dem Jungen und ist auch sonst auf Flüchtlinge nicht gut zu sprechen. Schließlich sind einige von ihnen in der Schulaula und in der Kirche untergebracht, wo sie dringend mit ihrem Knabenchor üben müsste. Als Zoro hört, dass der Chor zu einem Wettbewerb nach Ungarn fährt, erkennt er eine Chance, seinen Vater heimlich nach Deutschland zu bringen. Allerdings findet er den Knabenchor nicht cool und erst recht nicht die christlichen Lieder. Doch der talentierte Chorsänger Julian (Laurids Schürmann) freundet sich mit Zoro an und ermutigt ihn, mitzumachen. Frau Lehmann ist begeistert, wie gut Zoro singen kann. Aber sie will ihn nicht mitnehmen. Zoro beschließt, Julian zu erpressen, damit der nicht mitfährt und er an seiner Stelle der neue Solosänger wird.

FilmkritikKritik anzeigen

Der afghanische Junge Zoro ist unglücklich im schwäbischen Liebigheim, weil sein Vater in Ungarn festsitzt und vom Rest der Familie in Deutschland getrennt ist. Zoro rebelliert wie ein Halbstarker, hält sich nicht an Regeln und zeigt keinerlei Respekt vor Erwachsenen wie der Chorlehrerin Frau Lehmann. Aber viele Bewohner der Kleinstadt zeigen auch deutlich, dass sie Flüchtlinge nicht willkommen [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2019
Genre: Komödie
Kinostart: 24.10.2019
Regie: Martin Busker
Darsteller: Andrea Sawatzki als Frau Lehmann, Elmira Rafizadeh als Masal, Christine Prayon als Wutbürgerin 1
Verleih: NFP marketing & distribution, Filmwelt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.