VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Aggregat (2018)

Dokumentarfilm: Im Bundestag, in Redaktionen sowie an vielen weiteren Orten wird über die politische und gesellschaftliche Lage Deutschlands gesprochen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Bei Führungen im Deutschen Bundestag können Besucherinnen und Besucher die Arbeit des Parlaments kennenlernen; in Workshops versuchen Abgeordnete indessen den effektivsten Umgang mit feindseligen Thesen vonseiten der Bevölkerung zu lernen. Während bei Kreisparteitagen und Partei-Veranstaltungen über die Situation des Landes diskutiert wird, werden bei Pegida-Demonstrationen Hass-Parolen skandiert. In den Redaktionsräumen von Tageszeitungen und Fernsehanstalten wird derweil darüber konferiert, wie sich die gegenwärtigen Geschehnisse medial vermitteln lassen und welche Schwerpunkte dabei zu setzen sind.

FilmkritikKritik anzeigen

Die 1974 geborene Marie Wilke hat "Aggregat" – ihr zweites dokumentarisches Werk nach ihrem eindrücklichen Leinwanddebüt "Staatsdiener" (2015) – an verschiedenen Orten in Deutschland in den Jahren 2016 und 2017 gedreht; auf der Berlinale 2018 feierte der Film seine Premiere. Mit ihrem Kameramann Alexander Gheorghiu hat die Regisseurin Fragmente der deutschen Gegenwart eingefangen, mit [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2018
Genre: Dokumentation
Länge: 94 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 29.11.2018
Regie: Marie Wilke
Verleih: Zorro Film



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.