VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Lost Art - Josef Urbach

Lost Art - Josef Urbach (2017)

Dokumentarfilm über die Suche nach Bildern des Malers Josef Urbach, die während der Nazi-Zeit verschwanden.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Dokumentarfilmer Tilman Urbach begibt sich auf die Suche nach verschwundenen Bildern seines Großonkels Josef Urbach. Der in der Familie des Regisseurs "Onkel Jupp" genannte Maler gehörte der expressionistischen Gruppe "Das junge Rheinland" an. Der 1889 in Neuss geborene Urbach wurde in den 1920er Jahren Professor an der Essener Folkwangschule. 1937 entfernten die Nazis hunderte Bilder aus dem Essener Folkwangmuseum als "entartete Kunst" und brachten sie nach Berlin, darunter auch zwei Werke von Josef Urbach.

Einige andere Werke des Malers befanden sich im Privatbesitz Essener Kunstsammler und -förderer, die dem jungen Urbach 1921 eine Studienreise nach Italien finanziert hatten. Es handelte sich um die jüdischen Familien Simon, Levy, Stern und Abel. Tilman Urbachs Recherche führt mitten hinein in die Geschichte dieser Familien, die in Hitlerdeutschland Opfer der Entrechtung und des Holocaust wurden.

Bildergalerie zum Film

Lost Art - Josef UrbachLost Art - Josef UrbachLost Art - Josef UrbachLost Art - Josef UrbachLost Art - Josef UrbachLost Art - Josef Urbach


FilmkritikKritik anzeigen

Der Dokumentarfilm von Tilman Urbach beleuchtet das komplexe Thema der Raubkunst und Lost Art anhand eines konkreten Falls. Wo sind die beiden Werke "Stillleben" und "Pferdeschwemme" von Josef Urbach, die die Nazis 1937 als "entartete Kunst" aus dem Essener Folkwangmuseum entfernten? Und wo sind, so fragt sich der Filmemacher, weitere Werke seines Großonkels, wie die Porträts seiner Gönner Otto [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Dokumentation
Länge: 93 Minuten
Kinostart: 29.11.2018
Regie: Tilman Urbach
Verleih: Film Kino Text

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.