VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit
© Koch Media © Die FILMAgentinnen

Zum Video: RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit (2018)

RBG

Dokumentarfilm über die amerikanische Richterin Ruth Bader Ginsburg und ihren Kampf für gesetzliche Gleichberechtigung.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ruth Bader Ginsburg wurde 1993 als zweite Frau in der Geschichte der USA an den Obersten Gerichtshof berufen. Auch im Alter von 84 Jahren nimmt die liberale Juristin diese Position noch immer ein und widerspricht in jüngerer Zeit häufiger mit ihrem Sondervotum der Mehrheitsentscheidung des nun konservativ geprägten Gerichtshofs. Ginsburg wurde 1933 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren und ging in den 1950er Jahren an die Cornell-Universität. Dort lernte sie ihren späteren Mann Martin Ginsburg kennen, der ein renommierter Steueranwalt in New York wurde. Das Ehepaar bekam zwei Kinder. Martin Ginsburg unterstützte die beruflichen Ziele seiner Frau von Anfang an.

Als Ruth Bader Ginsburg ihr Jura-Studium Ende der 1950er abschloss, fand sie in ganz New York keine Kanzlei, die eine Frau anstellen wollte. Sie ging an die Universität und begann, sich für Frauenrechte zu engagieren. Als Anwältin vertrat sie auch vor dem Obersten Gerichtshof Kläger und Klägerinnen, die sich durch einzelne Gesetze geschlechtlich benachteiligt sahen – beispielsweise bei den Wohnkostenzuschüssen für das Militär. So stieß sie eine Reihe von Gesetzesänderungen für die Gleichberechtigung an. Auch als Richterin des Supreme Court setzt sie sich für die Gleichstellung von Mann und Frau ein. Studenten der Millennials-Generation feiern die Richterin als Vorbild, als Kämpferin für das liberale Amerika.

Bildergalerie zum Film

RBG - Ein Leben für die GerechtigkeitRBG - Ein Leben für die GerechtigkeitRBG - Ein Leben für die GerechtigkeitRBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit


FilmkritikKritik anzeigen

Der Dokumentarfilm der Regisseurinnen Betsy West und Julie Cohen porträtiert die 1933 geborene amerikanische Richterin Ruth Bader Ginsburg. Seit 1993 ist sie am Obersten Gerichtshof in Washington, dem Supreme Court, tätig. Ginsburg genießt als liberale Richterin und vor allem als Verfechterin der Frauenrechte in den USA einen legendären Ruf. Junge Menschen gaben ihr den Spitznamen "Notorious RBG" [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2018
Genre: Dokumentation
Länge: 97 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 13.12.2018
Regie: Julie Cohen, Betsy West
Darsteller: Bill Clinton, Sharron Frontiero, James Steven Ginsburg
Verleih: Koch Media, Die FILMAgentinnen

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.