Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Als ich mal groß war

Als ich mal groß war (2019)

Können Sie sich noch daran erinnern, wie es war, als Sie ein Kind waren? Als das ganze Leben noch vor einem lag, aufregend, verheißungsvoll, voller Abenteuer und Träume… Was wird eigentlich aus diesen Träumen, wohin verschwinden sie beim Erwachsenwerden?User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 55 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der aufgeweckte Lucas ist acht Jahre alt und ist bei der Berliner Jugendfeuerwehr, zusammen mit seinem besten Kumpel Marius. Sie haben große Träume für später, sie wollen beste Freunde bleiben und die coolsten Feuerwehrleute Berlins werden. Aber vor allem will Lucas eins: später mit seiner großen Liebe zusammen sein, der toughen Renée aus Stuttgart. Die beiden haben sich mit zwei Jahren kennengelernt und sind seitdem ein Herz und eine Seele… Alles könnte also schöner nicht sein, da blicken wir in die Zukunft: Nicht nur ist ihr erträumtes Erwachsensein ein klein bisschen anders als erwartet, auch die Kinder selbst werden älter und erwachsener. Dementsprechend verändern sich auch ihre Vorstellungen der Zukunft: Was als Kind noch witzig war, findet man als Teenager schon ziemlich peinlich. Und so müssen die Drei um ihre große Freundschaft kämpfen, die in der Kindheit begann: als Jugendliche und gleichzeitig als ihre fiktiven Alter Egos in der Zukunft...

Bildergalerie zum Film

Als ich mal Groß warAls ich mal Groß warAls ich mal Groß warAls ich mal Groß warAls ich mal Groß warAls ich mal Groß war


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2019
Genre: Dokumentation, Dokumentarspiel
Länge: 82 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 28.11.2019
Regie: Lilly Engel, Philipp Fleischmann
Darsteller: Constantin von Jascheroff als Lucas, Sebastian Schwarz als Marius, Isabell Pollak als Renée
Verleih: Pandora Film

ZusatzinformationAlles anzeigen

Fünf Jahre haben die Filmemacher Lilly Engel und Philipp Fleischmann die drei Kinder Lucas, Marius und Renée dokumentarisch begleitet. Der Zuschauer kann sie auf dem Weg vom Kind zum [...mehr] Teenager erleben – und gleichzeitig die Veränderungen ihrer Träume. Für die Alter Egos der Kinder in der Zukunft konnte mit Isabell Polak ("Vaterfreuden"), Constantin von Jascheroff ("Picco") und Sebastian Schwarz ("Ballon") ein prominenter Hauptcast gewonnen werden.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.