VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Heimat ist ein Ort aus Zeit

Heimat ist ein Ort aus Zeit (2018)

Heimat ist ein Raum aus Zeit

Dokumentarfilm über drei Generationen einer deutschen Familie.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In diesem Film vertieft sich Thomas Heise anhand von Briefen und Tagebüchern in die Geschichte seiner Familie, beginnend mit dem Großvater Wilhelm Heise. Als 14-Jähriger schreibt der Schüler 1912 einen kritischen, nachdenklichen Aufsatz über den Krieg. Zehn Jahre später macht er der Wienerin Edith Hirschhorn den Hof, die seine Frau wird. Das Naziregime bringt mehreren Mitgliedern der jüdischen Familie Hirschhorn den Tod. Wilhelm wird wegen der "Mischehe" als Lehrer vorzeitig pensioniert. Die beiden Söhne Wolfgang und Hans Heise steckt die Gestapo 1944 ins Arbeitslager.

Nach dem Krieg zieht der Kommunist Wolfgang aus West- nach Ostberlin. Er wird Philosophieprofessor. Mit seiner Frau Rosemarie bekommt er zwei Söhne, Thomas und Andreas Heise. Wolfgang ist dem Regime in den 1960er Jahren nicht linientreu genug, die Ernennung zum Prorektor an der Humboldt-Universität wird ihm entzogen. Das Ehepaar ist mit Christa Wolf und Heiner Müller bekannt. Die Familie wird bespitzelt, die Söhne leisten in den 1970er Jahren ihren Dienst bei der NVA ab, schreiben nach Hause. 2014, am Schluss des Films, notiert Thomas Heise, dass die Mutter jetzt in einem Pflegeheim lebt.

Bildergalerie zum Film

Heimat ist ein Ort aus Zeit


FilmkritikKritik anzeigen

Der Dokumentarfilm von Thomas Heise ist in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlich, aber die Geschichte seiner Familie, die er darin wiederaufleben lässt, steht exemplarisch für viele deutsche Biografien und Schicksale. Was den Schwarz-Weiß-Film ungewöhnlich macht, ist die Zeit, die sich Thomas Heise nimmt, um aus Briefen und anderen Schriftstücken in Voice-Over vorzulesen. So lernt man den Großvater [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2018
Genre: Dokumentation
Länge: 218 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 26.09.2019
Regie: Thomas Heise
Verleih: Gmfilms

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.