VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Streik

Streik (2018)

En Guerre

In dem französischen Drama wehren sich Arbeiter gegen die angekündigte Schließung ihrer Fabrik.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 5 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Im südfranzösischen Ort Agen herrscht Aufruhr: 1100 Arbeiter sollen ihre Stelle verlieren, weil der lokale Standort des Autozulieferers Perrin aufgegeben wird. Er sei nicht mehr wettbewerbsfähig, behauptet die Direktion. Laurent Amédéo (Vincent Lindon) und andere Gewerkschafter sind empört: Das Werk erzielt doch hohe Gewinne! Außerdem haben die Arbeitnehmervertreter vor zwei Jahren mit der Geschäftsleitung eine Vereinbarung unterzeichnet, wonach der Betrieb mindestens fünf Jahre weitergehen sollte. Dafür machten die Arbeiter finanzielle Zugeständnisse und der französische Staat gab Subventionen.

Amédéo und seine Kollegen rufen zum sofortigen Streik auf, um den noch laufenden Betrieb lahmzulegen. Die angebotenen Abfindungen werden abgelehnt, die Gewerkschafter wollen die Schließung des Werks verhindern, denn es gibt in der Gegend keine anderen Arbeitsplätze.

Der französische Präsident schickt einen Sonderberater (Jean Grosset) nach Agen, aber Amédéo und Kollegen erkennen schnell, dass er ihnen wenig anzubieten hat. Wütend fordern die Gewerkschafter, dass der deutsche Chef des Dimke-Konzerns, Martin Hauser, nach Frankreich kommt, um mit ihnen zu reden. Bei einem Teil der Belegschaft stößt Amédéo allmählich auf Widerstand: Manche wollen lieber die Abfindung nehmen, als weiter zu protestieren und zu streiken.

Bildergalerie zum Film

StreikStreikStreikStreikStreik


FilmkritikKritik anzeigen

In Frankreich spielen die Gewerkschaften eine wichtige Rolle im Arbeitsleben, aber auch sie können die Auswüchse der kapitalistischen Globalisierung nicht verhindern. In Teilen der Bevölkerung hat sich viel Wut angestaut, über Arbeitslosigkeit oder hohe Lebenshaltungskosten, über die wirtschaftliche Vernachlässigung der Provinzen. Es wirkt fast, als hätte dieses politische Drama von Regisseur [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 2018
Genre: Drama
Länge: 114 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 25.04.2019
Regie: Stéphane Brizé
Darsteller: Vincent Lindon, Mélanie Rover, Jacques Borderie
Verleih: Neue Visionen

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.