VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Supa Modo
Supa Modo
© barnsteiner-film © Sächsischer Kinder- und Jugendfilmdienst e.V.

Zum Video: Supa Modo

Supa Modo (2018)

Ein krebskrankes Mädchen in Kenia will einen Film über eine Superheldin drehen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die neunjährige Jo (Stycie Waweru) ist krebskrank und wird voraussichtlich nur noch zwei Monate leben. Ihre Mutter Kathryn (Marrianne Nungo) holt sie aus dem Krankenhaus zurück nach Hause. Jos ältere Schwester Mwix (Nyawara Ndambia) findet das nicht gut, denn Jo hatte auf der Krebsstation viele Freunde. Kathryn kündigt ihren Job als Dorfhebamme, um sich Jo mehr widmen zu können. Sie ist überfürsorglich und will nicht, dass Jo in ihrer Abwesenheit das Haus verlässt.

Die jugendliche Mwix beschließt, Jo die letzten Lebenswochen so schön wie möglich zu gestalten. Jo schwärmt für Superhelden und möchte am liebsten auch eine Superheldin sein, die fliegen kann. Mwix redet Jo ein, dass sie tatsächlich Superkräfte besitzt. Sie überredet Leute aus dem Dorf, bei diesem Spiel mitzumachen. Doch als Jo versucht, ein fahrendes Auto aufzuhalten, geschieht beinahe ein Unglück. Mutter Kathryn ist entsetzt über das Spiel, das Mwix hinter ihrem Rücken angezettelt hat. Gefragt, was sie sich denn wünsche, sagt Jo, sie möchte einen Film drehen – natürlich über eine Superheldin. Wird dieser Wunsch in Erfüllung gehen?

Bildergalerie zum Film

Supa ModoSupa ModoSupa ModoSupa Modo


FilmkritikKritik anzeigen

Dieser in Kenia spielende Film erzählt davon, wie ein kleines Mädchen Abschied vom Leben nimmt. Und doch ist das berührende Drama, das der kenianische Regisseur Likarion Wainaina inszeniert hat, eher federleicht und dem Leben zugewandt, als todtraurig. Jo hat heimlich das Gespräch mitgehört, in dem der Arzt Mutter und Schwester gesagt hat, wie es um sie steht. Wenn sie davon träumt, eine [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Kenia
Jahr: 2018
Genre: Drama
Länge: 74 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 18.04.2019
Regie: Likarion Wainaina
Darsteller: Stycie Waweru, Marrianne Nungo, Nyawara Ndambia
Verleih: barnsteiner-film, Sächsischer Kinder- und Jugendfilmdienst e.V.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.