VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: WkdW

WKDW - Was kostet die Welt (2019)

Was kostet die Welt

Der Dokumentarfilm schildert, wie das große Geld zweier Investoren das soziale Gefüge auf der Kanalinsel Sark zerstört.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Auf der Insel Sark im Ärmelkanal, die zum Besitz der britischen Krone zählt, gingen die Uhren in politischer Hinsicht schon immer anders. Die Bewohner lebten in einem Feudalsystem, in dem sie weder Steuern noch Sozialversicherung zahlten und politisch von einem Rat der Grundbesitzer vertreten wurden. Seit einer Reform im Jahr 2008 gibt es nun auf Sark demokratische Wahlen und auch sonst haben sich die Dinge geändert, allerdings nicht zum Besten. Die politischen Reformen wurden von den Brüdern David und Frederick Barclay angestoßen, zwei Milliardären, die im großen Stil Grundstücke auf Sark erwarben und die Mehrheit der örtlichen Hotels aufkauften.

Die Inselbewohner wollten auch aus Angst vor finanziellem Ruin die Gerichtsprozesse vermeiden, die die klagefreudigen Investoren androhten oder auch anstrengten, um sich der örtlichen Bestimmungen zu entledigen. Aber der von den Barclays eingesetzte Verwalter hat es nicht ins erste frei gewählte Parlament geschafft. Seither herrschen auf der Insel Unfrieden und Angst. Das liegt unter anderem an einem Newsletter, der die Position der Barclays vertritt und ihre parlamentarischen Gegner systematisch diffamiert. Bewohner sagen auch, dass es vor lauter Angst, verklagt zu werden, kaum noch politische Diskussionen gebe.

Bildergalerie zum Film

WkdW - David Scott mit seinen SchafenWkdW - Sir David und Sir Frederick BarclayWkdW - Reginald Guille, ParlamentspräsidentWkdW - Edric Baker, Abgeordneter im Parlament von SarkWkdW - Bericht über die Käufe der Barclays in der...y Pre


FilmkritikKritik anzeigen

Die Dokumentarfilmerin Bettina Borgfeld spricht von einer "Piratengeschichte", die sich auf der idyllischen Kanalinsel Sark zugetragen habe. Seit die Milliardäre David und Frederick Barclay vor über zehn Jahren in großem Stil Grundstücke und Gebäude auf der Insel aufzukaufen begannen, herrscht Unruhe unter den rund 600 Bewohnern. Die Filmemacherin schildert aus dem Off und im Gespräch mit [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2019
Genre: Dokumentation
Länge: 91 Minuten
Kinostart: 16.05.2019
Regie: Bettina Borgfeld
Verleih: barnsteiner-film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.