VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Ein leichtes Mädchen

Ein leichtes Mädchen (2019)

Une fille facile

Eine Sechzehnjährige erlebt mit ihrer Kusine in Cannes einen abenteuerlichen Sommer.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Naïma (Mina Farid) feiert am letzten Schultag ihren 16. Geburtstag. Nun kann der Sommer beginnen! Sie will ein Praktikum machen in dem Hotel, in dem ihre Mutter als Reinigungskraft arbeitet. Außerdem will sie gemeinsam mit ihrem Schulfreund Dodo (Lakdhar Dridi) eine schauspielerische Karriere in Angriff nehmen. Aber dann kommt alles anders. Denn überraschend ist Naïmas 22-jährige Kusine Sofia (Zahia Dehar) zu Besuch gekommen, die mittlerweile in Paris lebt. Sofia, deren Mutter verstorben ist, will bei Naïma und ihrer Mutter Ferien machen. Sie führt Naïma in ihre aufregende Welt ein, in der die sozialen Schranken durchlässig werden. Sofia räkelt sich am Strand, um reiche Yachtbesitzer vor der Küste auf sich aufmerksam zu machen.

Es dauert nicht lange und die beiden Mädchen werden tatsächlich von zwei Männern auf ihre Yacht eingeladen. Andres (Nuno Lopes) und Philippe (Benoît Magimel) sind wesentlich älter. Während Sofia mit Andres ins Bett geht, schläft Naïma auf der Couch. Philippe scheint kein Interesse an ihr zu haben. Nach dieser Nacht geht Sofia mit ihrer staunenden Kusine shoppen, alles auf Andres‘ Rechnung. Die Mädchen sind bereit für weitere Abenteuer.

Bildergalerie zum Film

Ein leichtes Mädchen


FilmkritikKritik anzeigen

Die französische Regisseurin Rebecca Zlotowski ("Das Geheimnis der zwei Schwestern") erzählt in diesem flirrend leichten und hoch spannenden Coming-of-Age-Film eine Geschichte, die wie für das Kino gemacht ist. Sie handelt von dem einen Sommer, in dem sich das jugendliche Versprechen grenzenloser Freiheit zumindest vorübergehend erfüllt. Mit diesem zeitlosen, weil ewig gültigen Stoff kann sich [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 2019
Genre: Drama, Coming-of-age
Länge: 92 Minuten
Kinostart: 12.09.2019
Regie: Rebecca Zlotowski
Darsteller: Cédric Appietto, Clotilde Courau, Zahia Dehar
Verleih: Wild Bunch

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Gut gegen Nordwind
News
Deutsche Filmstarts: "Gut gegen Nordwind" auch gut für den Kinobesuch?
Zwei starke französische Dramen für das Programmkino




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.