VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Nur die Füsse tun mir leid
Nur die Füsse tun mir leid
© Die FILMAgentinnen

Zum Video: Nur die Füße tun mir leid

Nur die Füße tun mir leid (2019)

Nur die Füße tun mit leid

Dokumentarfilm über eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Bayerin Gabi Röhrl begleitet ihre Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit der Kamera. Sie startet im französischen Grenzort St. Jean Pied de Port und begibt sich auf den Fußweg, der sie durch Spanien bis nach Santiago de Compostela und noch weiter zum Kap Finisterre am Atlantik – dem Ende des europäischen Festlands - führen soll. Während der nächsten fünf Wochen sind 900 Kilometer zu bewältigen.

Gleich am Anfang wird ihr Durchhaltevermögen mit einem langen Anstieg auf einer Passstraße auf die Probe gestellt. Die spanischen Städte am Weg bieten nach anstrengenden Wanderetappen Abwechslung mit ihren Kathedralen und der einen oder anderen religiösen Prozession. Röhrl lernt andere Pilger kennen und auch hilfsbereite Einheimische. Zu diesen zählt eine Frau, die kurz vor der Stadt Léon wunde Pilgerfüße mit dicken Blasen verarztet.

Die Wanderung führt durch frühlingshafte und frühsommerliche Landschaften mit vielen Mohnblumen. Mal ist die Gegend lieblich, mal rau, mal gibt es eintönige Abschnitte, mal führen kleine Pfade bergauf und bergab. In Galizien wird es manchmal neblig. Hier, im letzten Wegabschnitt, kann Röhrl das Wandern in vollen Zügen genießen, es ist ihr praktisch zur zweiten Natur geworden. In Santiago de Compostela, dem offiziellen Ende des Weges, liegen sich viele Pilger glücklich in den Armen. Röhrl wird am Atlantik feststellen, dass ihr der Jakobsweg gezeigt habe, "wie einfach es ist, glücklich zu sein".

FilmkritikKritik anzeigen

Persönliche Reiseberichte in der Form von Dokumentarfilmen erfreuen sich beim Publikum großer Beliebtheit. Denn auch dieses ist reisefreudig und möchte sich Tipps und Anregungen holen, interessiert sich aber auch für das emotionale Abenteuer, die innere Reise der Protagonisten. Die aus Bayern stammende Fotografin und Autorin Gabi Röhrl hat sich auf den spanischen Jakobsweg begeben, der seit Hape [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2019
Genre: Dokumentation
Länge: 90 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 07.11.2019
Regie: Gaby Wöhrl
Verleih: Die FILMAgentinnen

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.