VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Easy Love (2019)

Erotische Wirren: Mix aus Dokumentarischem und Spielfilm über vier Liebestaumelnde.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 1 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sophia (Sophia Seidenfaden) zieht zurück zu ihrer Mutter und ihren jüngeren Schwestern. Die Stimmung im feministischen Haushalt trübt sich ein, als herauskommt, dass Sophia ihr Geld mit käuflichen Dates verdient. Auch Sören (Sönke Andersen) tauscht Sex gegen Gegenleistungen, allerdings nicht gegen Bares, sondern gegen einen Schlafplatz. Immer auf der Jagd nach einem One-Night-Stand schläft er sich als "Luxus-Obdachloser" durch die Stadt.

Ganz anders Masseurin Lenny (Lenika Lukas): Sie ist frisch verliebt und zieht mit Pia (Pina Felizitas) zusammen. Für Pia ist es die erste ernsthafte Beziehung mit einer Frau, was schnell zu Spannungen führt. Denn Lenny möchte nicht schon wieder nur ein Experiment sein. Stella (Stella Vivien Dhingra) und Nic (Niclas Jüngermann) führen hingegen eine offene Beziehung, mit der Nic deutlich besser klarkommt als seine Freundin.

Bildergalerie zum Film

Easy LoveEasy LoveEasy LoveEasy LoveEasy Love


FilmkritikKritik anzeigen

Tamer Jandalis Debütfilm ist ein Experiment, ein missglücktes, um es gleich vorwegzunehmen. Orientiert am realen Leben von Laien, die sich mehr oder minder selbst spielen, innerhalb von vier Monaten rund um den Brüsseler Platz in Köln gedreht und dramaturgisch zugespitzt, ist "Easy Love" halb Doku, halb Drama, ein erotischer Episodenfilm, ein sich authentisch gebender Beziehungsfilm und eine [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2019
Genre: Dokumentation, Dokumentarspiel
Länge: 89 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 24.10.2019
Regie: Tamer Jandali
Darsteller: Stella Vivien Dhingra, Niclas Jüngermann, Sönke Andersen
Verleih: mindjazz pictures



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.