VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Lebe schon lange hier

Lebe schon lange hier (2019)

Der Dokumentarfilm beobachtet das Geschehen auf einer Berliner Straßenkreuzung.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Über ein Jahr lang filmt der Autor des Films aus dem Fenster seiner Wohnung im dritten Stock. Er blickt auf eine Kreuzung im Berliner Viertel Prenzlauer Berg, mit alten, zum Teil renovierungsbedürftigen Stadthäusern. Autos parken entlang der Straßen. Mal kommt die Müllabfuhr, mal der Paketbote, der ordentlich zu tun hat in Zeiten des Onlinehandels. Ein alter Mann deponiert etwas unter einem Auto – vielleicht Futter für die Katze, die sich an der Ecke gerne herumtreibt?

Junge Leute fahren Rad, trinken Kaffee aus Pappbechern. Vor Weihnachten kaufen junge Familien Christbäume, an Silvester gibt es ein Feuerwerk, dann kommt der große Schnee. Aus der Wohnung des Betrachters vernimmt man Alltagsgeräusche, die Espressomaschine, den Rasierapparat, den Anrufbeantworter. Auch lässt der Bewohner die Zuschauer ab und zu teilhaben an seinen philosophischen oder anekdotischen Gedanken.

FilmkritikKritik anzeigen

Das Treiben in einer Großstadt lässt sich auch gut aus dem Fenster einer Wohnung beobachten. Der Filmemacher Sobo Swobodnik ("Silentium", "Therapie für Gangster") hat das über ein Jahr lang getan. Er filmte die Straßenkreuzung vor seinem Fenster im Berliner Viertel Prenzlauer Berg. Wenn von einem beobachtenden Dokumentarfilm über Berlin die Rede ist, denkt man sofort an Walther Ruttmanns [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2019
Genre: Dokumentation
Länge: 98 Minuten
Kinostart: 24.10.2019
Regie: Sobo Swobodnik
Verleih: Partisan Filmverleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.