VG-Wort

oder
Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klimt
Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klimt
© mindjazz pictures

Zum Video: Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klimt

Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klimt (2019)

Der biografische Dokumentarfilm "Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klint" holt die erste aber lange vergessene abstrakte Künstlerin der Welt zurück ins Licht der Öffentlichkeit.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Mitte der 80er-Jahre sorgt ein schwedischer Kunsthistoriker dafür, dass die Schwedin Hilma af Klint einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird – jedoch rund 100 Jahre zu spät. Denn die 1862 in Solna geborene Künstlerin malte abstrakte, von Mystik und Spiritismus beeinflusste Bilder lange vor Mondrian oder Kandinsky. Insgesamt kreierte sie über 1500 abstrakte Gemälde, die der Nachwelt für viele Jahrzehnte verborgen bleiben. "Jenseits des Sichtbaren" stellt die wichtige Frage, wieso eine Frau, die Anfang des 20. Jahrhunderts die abstrakte Malerei begründete, von der Kunst- und Fachwelt so lange mit Missachtung gestraft wurde.

Bildergalerie zum Film

Jenseits des Sichtbaren - Hilma af KlimtJenseits des Sichtbaren - Hilma af KlimtJenseits des Sichtbaren - Hilma af KlimtJenseits des Sichtbaren - Hilma af KlimtJenseits des Sichtbaren - Hilma af KlimtJenseits des Sichtbaren - Hilma af Klimt



FilmkritikKritik anzeigen

Die in Berlin geborene Produzentin und Filmemacherin Halina Dyrschka nähert sich in "Jenseits des Sichtbaren" auf behutsame Weise einer komplexen, vielschichtigen Künstlerpersönlichkeit, die ihrer Zeit weit voraus war. Es entsteht das Bild einer seit frühester Jugend innerlich getriebenen, hochintelligenten Frau, die das Pech hatte, in einer Zeit zu leben, in der patriarchale Strukturen [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2019
Genre: Dokumentation
Länge: 98 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 05.03.2020
Regie: Halina Dyrschka
Verleih: mindjazz pictures

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.