oder

kurzfilmkino.de: Spielplatz Liebe (2019)

Von "Atombombenmuschis" bis klauenden Omas: fünf Kurzfilme zum Thema Liebe.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Das Programm umfasst fünf Beziehungskisten:

Eigenwillige Miss M. Deutschland 2015 / 17 Minuten / Regie: Katinka Feistl
Bei der 13-jährigen Annie (Maya Freund) spielen die Hormone verrückt. In der Schule fällt sie durch Ausfälligkeiten auf. Selbst beim Geschäftsessen mit dem Kollegen ihres Vaters (Peter Davor) quatsch sie nur über ihre "Muschi". Doch keiner will ihre Vaginamonologe hören. Bis ihr Vater begreift, was hinter den Geschichten steckt.

Spielplatz
Deutschland 2014 / Kurzfilm / 15 Minuten / Regie: Tanja Bubbel
Anne (Eva Löbau) will ein Cabrio, ihr Freund Hanno (Stefan Puntigam) eine Familienkutsche, denn er wünscht sich Kinder. Aber ist Anne schon bereit für diesen Schritt? Als sie zur Probe das Kind ihrer besten Freundin auf dem Spielplatz hütet, artet die Situation aus.

Armadingen
Deutschland 2011 / Kurzfilm / 25 Minuten / Regie: Philipp Käßbohrer
Walter (Gernot Hertel) und Helga (Karin Graf) leben auf einem Bauernhof und schon lange aneinander vorbei. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters kennen sie nichts als Arbeit. Bis Walter eines Morgens aus dem Radio erfährt, dass ein riesiger Asteroid unaufhaltsam auf die Erde zurast. Walter behält die Wahrheit für sich und macht sich und seiner Frau einen schönen letzten Tag auf Erden.

Konstruktion
Deutschland 2016 / Kurzfilm / 25 Minuten / Regie: Helena Lucas
Der ausgelaugte Architekt Leon (Jacob Matschenz) liegt mit seiner Freundin Jenni (Luise Helm), einer Möbeldesignerin, im Dauerclinch. Streitpunkt Nummer eins ist Leons Arbeit - sowohl deren Umfang als auch deren ethisch-moralische Ausmaße. Unverhoffte Hilfe erwächst aus Leons virtuellem Arbeitsprogramm, das ihn in Bezug auf seine Beziehung wiederum vor ein moralisches Dilemma stellt.

Er und Sie
Deutschland 2015 / Kurzfilm / 15 Minuten / Regie: Marco Gadge
Ausgerechnet an dem Tag, als Thomas (Josef Heynert) mit seiner Freundin zusammenziehen wollte, macht sie am Handy mit ihm Schluss. Kurz vor Weihnachten steht er mit einem Kleinbus voller Möbel ratlos auf dem Parkplatz einer Tankstelle – und kommt mit der lebenserfahrenen Annemarie (Monika Lennartz) ins Gespräch. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft?

Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Kurzfilme haben es hierzulande schwer. Im Fernsehen werden sie üblicherweise im Spätprogramm versteckt und im Kino finden sie so gut wie nicht statt. Umso erfreulicher, dass das Jahr 2020 gleich mit zwei Kompilationen beginnt. Nach den Genreschockern des "Best of Genrenale Vol. 1" vom gleichnamigen Festival bringt auch der Kölner Verleih W-film eine Kurzfilmrolle auf die große Leinwand. In Zusammenarbeit mit der Film- und Medienstiftung NRW und der Filmförderungsanstalt (FFA) hat der Verleih die Plattform kurzfilmkino.de ins Leben gerufen. Los geht es mit fünf Geschichten über die Liebe.

Wie bei allen Zusammenstellungen variieren auch bei dieser Länge und Qualität, bewegen sich insgesamt aber auf einem ausgesprochen hohen Niveau. Alle Kurzfilme sind exzellent und meist prominent besetzt, überzeugend gespielt, pointiert und wendungsreich geschrieben und technisch versiert umgesetzt. Von metaphorischen Pubertätsqualen ("Eigenwillige Miss M.") über eine kindisch-amüsante Beziehungskrise ("Spielplatz") bis zur liebevollen Weltuntergangsvariante ("Armadingen") ist alles dabei.

Es fällt schwer, einen der fünf Filme hervorzuheben – und würde den übrigen vier nicht gerecht. Klug zusammengestellt ist für jede Altersklasse etwas dabei. Diverse Lebens- und Beziehungsphasen bieten ausreichend Identifikationspotenzial. Extra erwähnenswert scheinen aber das formale Experiment "Er und Sie", das den Trennungsschmerz seiner Hauptfigur in eine einzige Einstellung mit dynamischer Kameraführung packt, und die Scifi-Romanze "Konstruktion", die die Grundidee aus Spike Jonzes "Her" (2013) mit einer doppelten Pointe weiterspinnt.

Fazit: Fünf Kurzfilme über die Liebe mit fünf völlig unterschiedlichen Geschichten, die unerwartete Haken schlagen. Diese exzellent und meist prominent besetzte Zusammenstellung vereint Kurzfilmkino auf hohem Niveau. Hier ist für alle Altersklassen und Beziehungsphasen etwas dabei.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: kurzfilmkino.de: Spielplatz Liebe

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2019
Genre: Kurzfilm-Compilation
Länge: 97 Minuten
Kinostart: 16.01.2020
Verleih: W-Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.