VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
kurzfilmkino.de: Spielplatz Liebe
kurzfilmkino.de: Spielplatz Liebe
© W-Film

Kritik: kurzfilmkino.de: Spielplatz Liebe (2019)

Kritiker-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5

Kurzfilme haben es hierzulande schwer. Im Fernsehen werden sie üblicherweise im Spätprogramm versteckt und im Kino finden sie so gut wie nicht statt. Umso erfreulicher, dass das Jahr 2020 gleich mit zwei Kompilationen beginnt. Nach den Genreschockern des "Best of Genrenale Vol. 1" vom gleichnamigen Festival bringt auch der Kölner Verleih W-film eine Kurzfilmrolle auf die große Leinwand. In Zusammenarbeit mit der Film- und Medienstiftung NRW und der Filmförderungsanstalt (FFA) hat der Verleih die Plattform kurzfilmkino.de ins Leben gerufen. Los geht es mit fünf Geschichten über die Liebe.

Wie bei allen Zusammenstellungen variieren auch bei dieser Länge und Qualität, bewegen sich insgesamt aber auf einem ausgesprochen hohen Niveau. Alle Kurzfilme sind exzellent und meist prominent besetzt, überzeugend gespielt, pointiert und wendungsreich geschrieben und technisch versiert umgesetzt. Von metaphorischen Pubertätsqualen ("Eigenwillige Miss M.") über eine kindisch-amüsante Beziehungskrise ("Spielplatz") bis zur liebevollen Weltuntergangsvariante ("Armadingen") ist alles dabei.

Es fällt schwer, einen der fünf Filme hervorzuheben – und würde den übrigen vier nicht gerecht. Klug zusammengestellt ist für jede Altersklasse etwas dabei. Diverse Lebens- und Beziehungsphasen bieten ausreichend Identifikationspotenzial. Extra erwähnenswert scheinen aber das formale Experiment "Er und Sie", das den Trennungsschmerz seiner Hauptfigur in eine einzige Einstellung mit dynamischer Kameraführung packt, und die Scifi-Romanze "Konstruktion", die die Grundidee aus Spike Jonzes "Her" (2013) mit einer doppelten Pointe weiterspinnt.

Fazit: Fünf Kurzfilme über die Liebe mit fünf völlig unterschiedlichen Geschichten, die unerwartete Haken schlagen. Diese exzellent und meist prominent besetzte Zusammenstellung vereint Kurzfilmkino auf hohem Niveau. Hier ist für alle Altersklassen und Beziehungsphasen etwas dabei.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.