VG-Wort

oder
Body of Truth
Body of Truth
© NFP marketing & distribution © Filmwelt

Zum Video: Body of Truth

Body of Truth (2020)

Dokumentarfilm: Die Künstlerinnen Marina Abramović, Sigalit Landau, Shirin Neshat und Katharina Sieverding setzen alle auf unterschiedliche Weise ihren Körper für ihre Kunst ein.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die serbische Performance-Künstlerin Marina Abramović, geboren 1946 in Belgrad, lebt und arbeitet in New York. In ihrer preisgekrönten Installation "Balkan Baroque" hat sie sich mit den Jugoslawienkriegen auseinandergesetzt; in "Balkan Erotic Epic" widmet sie sich der Verbindung von Sexualität und Gewalt. Viel Aufmerksamkeit erhielt sie auch für ihre Performance "The Artist is present". Die israelische Video- und Installationskünstlerin Sigalit Landau (*1969 in Jerusalem), die in Tel Aviv ansässig ist, beschäftigt sich in ihren Werken mit dem Krieg in Israel und mit ihrer jüdischen Identität. Überdies erforscht sie auf künstlerische Art das Tote Meer.

Die iranische Foto- und Filmkünstlerin Shirin Neshat wurde 1957 in der iranischen Stadt Qazvin geboren und studierte in den USA. Nachdem sie viele Jahre nicht zurück in ihre Heimat konnte, verarbeitete sie ihre späteren Iran-Eindrücke etwa in der Fotoserie "Women of Allah". Für ihren Spielfilm "Women Without Men" erhielt die Wahl-New-Yorkerin 2009 den Regiepreis in Venedig. Die deutsche Fotokünstlerin Katharina Sieverding (*1944 in Prag), die in Düsseldorf tätig ist, thematisiert in ihren Arbeiten u.a. Faschismus und Rechtspopulismus.

Bildergalerie zum Film

Body of TruthBody of TruthBody of TruthBody of TruthBody of TruthBody of Truth



FilmkritikKritik anzeigen

In ihrem Dokumentarfilm "Body of Truth" befasst sich Evelyn Schels ("Georg Baselitz") mit den vier Künstlerinnen Marina Abramović, Sigalit Landau, Shirin Neshat und Katharina Sieverding. Das Werk, das seine Premiere 2019 auf dem Filmfest Hamburg feierte, zeigt als Verbindung zwischen den Frauen auf, dass diese alle (auf ganz individuelle Art und Weise) ihren Körper als "Werkzeug" begreifen, [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Israel, Schweiz, Deutschland
Jahr: 2020
Genre: Dokumentation
Länge: 96 Minuten
FSK: 12
Kinostart/Streaming: 10.09.2020
Regie: Evelyn Schels
Darsteller: Marina Abramovic, Sigalit Landau, Shirin Neshat
Verleih: NFP marketing & distribution, Filmwelt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.