VG-Wort

oder
Uferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDR
Uferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDR
© dejavu filmverleih

Zum Video: Uferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDR

Uferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDR (2020)

Deutscher Dokumentarfilm über sechs Frauen und ihren langen Weg zu einem glücklichen Leben.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) war vieles nicht erlaubt und nicht alles zu haben. Welche Auswirkungen hatte das auf das Privat- und Liebesleben, vor allem dann, wenn frau nicht der heterosexuellen Norm entsprach? Dieser und anderen Fragen geht die Regisseurin Barbara Wallbraun in ihrem Dokumentarfilm nach. Dafür hat sie sechs ganz unterschiedliche Frauen vor die Kamera gebeten.

Christiane aus Berlin, Carola aus Dresden, Pat aus Mecklenburg-Vorpommern sowie Elke und das Paar Sabine und Gisela aus Sachsen-Anhalt blicken zurück und nach vorn. Sie erinnern sich ans Entdecken ihrer Sexualität, an Auseinandersetzungen in der eigenen Familie, an Verfolgungen durch den Staat und an den Freiheitskampf, den sie für ihre Rechte ausgefochten haben.

Bildergalerie zum Film

Uferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDRUferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDRUferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDRUferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDRUferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDRUferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDR


FilmkritikKritik anzeigen

Barbara Wallbraun schlägt ihren Dokumentarfilm wie ein Fotoalbum auf. Der Filmtitel ist auf einem Buchdeckel platziert, beim Umblättern der Seiten ergänzen Zeichnungen alte Aufnahmen aus der Vergangenheit der in der Doku vorgestellten Protagonistinnen. Schnell wird klar, dass sich viele der Kindheits- und Jugenderinnerungen nicht in einen glücklichen Familienroman fügen. Zunächst war da bei fast [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2020
Genre: Dokumentation
Länge: 115 Minuten
FSK: 12
Kinostart/Streaming: 03.09.2020
Regie: Barbara Wallbraun
Verleih: dejavu filmverleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.