VG-Wort

oder
Zum Video: Orphea

Orphea (2020)

Ebenso assoziative wie herausfordernde Neufassung der berühmten antiken Erzählung von Orpheus und Eurydike, die eine Huldigung der Wirkkraft der originalen Dichtung erkennen lässt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Sängerin Orphea de Jesus (Lilith Stangenberg) ist in der philippinischen Hauptstadt Manila der Star der Underground-Rock-Szene. Jedoch sagt sie sich los vom hemmungslosen Rockstar-Leben und widmet sich ganz ihrem Geliebten Eurydiko (Ian Madrigal), einem Sex-Arbeiter. Eines Tages verstirbt Eurydiko unvermittelt. Tagelang verbringt Orphea bei ihm auf dem Friedhof, bis sich ihr ein Tor öffnet, das direkt in die Unterwelt führt. Sie tritt hindurch und verfolgt künftig nur ein Ziel: Ihren Geliebten wiederzusehen, auch wenn sie dadurch selbst ewig in der Unterwelt festzusitzen droht. Kann Orphea ihren Geliebten aus der Hölle herausholen?

Bildergalerie zum Film

OrpheaOrpheaOrpheaOrpheaOrpheaOrphea



FilmkritikKritik anzeigen

Der griechische Mythos vom Dichter Orpheus, der seine Geliebte Eurydike aus der Unterwelt befreien will und mit der Kraft seiner Musik den Höllenhund bezwingt, ist älter als 2.000 Jahre. Der philippinische Regisseur Khavn de la Cruz und der deutsche Filmemacher Alexander Kluge ("Deutschland im Herbst") übertragen die Sage in die Gegenwart und krempeln den klassischen Stoff radikal auf links. Zwar [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2020
Genre: Musical
Länge: 99 Minuten
Kinostart/Streaming: 10.09.2020
Regie: Khavn, Alexander Kluge
Darsteller: Lilith Stangenberg, Ian Madrigal
Verleih: Rapid Eye Movies

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.