oder

The wild pear tree (2018)

Ahlat Agaci

Türkisches Drama über einen angehenden Schriftsteller, der nach dem Studium in seine Heimatstadt zurückkehrt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sinan (Doğu Demirkol) kehrt nach dem Studium in seine Heimatstadt Çan zurück. Wenn er letzte Prüfungen gut besteht, kann er Grundschullehrer werden. Doch Sinan sieht sich als Schriftsteller, er hat das fertige Manuskript für seinen ersten Roman in der Tasche. Nun braucht er noch Sponsoren für das Verlegen des Buchs. In seinem Elternhaus haben zu Sinans Überraschung beunruhigende Veränderungen stattgefunden. Sein Vater Idris (Murat Cemcir), der selbst als Grundschullehrer arbeitet, hat die Familie mit Wetten auf Pferderennen verschuldet und ihren Ruf in der Stadt ruiniert. Seine Mutter Asuman (Bennu Yildirimlar) leidet, verteidigt Idris aber vor der wachsenden Verachtung Sinans. Der schrullige Idris gräbt vor dem Landhaus der Familie einen Brunnen, wo nach Meinung der Leute kein Wasser zu finden sein wird. Sogar sein alter Vater überwirft sich mit ihm und hält ihn für einen Nichtsnutz.

Sinan erkennt in den Gesprächen, die er mit den Eltern und anderen führt, dass er sich in dieser Provinz nicht mehr wohlfühlt. Die konservativen, festgefahrenen Einstellungen vieler Menschen stören ihn, er ringt um einen freien, eigenen Blick auf die Heimat, widersetzt sich der Deutungshoheit von Meinungsführern. Davon handelt auch sein Buch, das schließlich herauskommt. Seine Wirkung ist eine ganz andere, als Sinan erwartet hat.

Bildergalerie zum Film

The wild pear treeThe wild pear treeThe wild pear treeThe wild pear treeThe wild pear tree



FilmkritikKritik anzeigen

Der türkische Regisseur Nuri Bilge Ceylan ist bekannt für seine epischen, ruhigen Dramen ("Es war einmal in Anatolien", "Winterschlaf"), die tief in den Mikrokosmos der Provinz eintauchen. Sie saugen mit offenen Sinnen die Naturatmosphäre auf und tasten sich in die Mentalität, die sozialen Strukturen, das Miteinander und die Sorgen der Menschen vor. Dabei wird auch, mit einer Mischung aus [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Türkei
Jahr: 2018
Genre: Drama
Länge: 188 Minuten
FSK: 6
Kinostart/Streaming: 18.06.2020
Regie: Nuri Bilge Ceylan
Darsteller: Dogu Demirkol, Murat Cemcir, Bennu Yildirimlar
Verleih: Kinostar



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.