VG-Wort

oder
Zum Video: Sarita

Sarita (2019)

Dimmi chi sonno

Das semidokumentarische Musical macht auf die Lage einer aus Bhutan vertriebenen Minderheit im nepalesischen Exil aufmerksam.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sarita (Sasha Biswas) wurde vor 13 Jahren im nepalesischen Flüchtlingscamp Khudunabari geboren. Ihre Eltern und ihre Großmutter leben dort seit Anfang der 1990er Jahre. Damals wurden sie mit rund 100000 weiteren Angehörigen der Volksgruppe der Lhotshampa aus Bhutan vertrieben. Der damalige König hatte der nepalesisch sprechenden Minderheit im Lande eine kulturelle Assimilation aufgenötigt, vielen die Staatsbürgerschaft verweigert und Menschen, die für mehr Demokratie eintraten, mit Gefängnis und Folter bestraft.

Sarita ist eine aufgeweckte, rebellische Jugendliche, die gerne tanzt und singt. Aufmerksam registriert sie, wie arm und chancenlos die Lagerbewohner ihr Dasein fristen. Das Essen wird gespendet, Elektrizität gibt es nicht. Die Gemeinschaft ist gespalten, denn 2007 wurde ein Umsiedlungsprogramm ins Leben gerufen. Eine Rückkehr nach Bhutan, von der viele im Lager träumen, scheint unmöglich. Manche Bewohner wollen in Amerika, Australien oder Skandinavien ein neues Leben beginnen, Sarita hingegen möchte ihre Wurzeln nicht verlieren. Sie fragt sich, wer sie eigentlich ist und ob es das Schicksal der Lhotshampa sein wird, den kulturellen Tod zu sterben.

Bildergalerie zum Film

SaritaSaritaSaritaSaritaSarita



FilmkritikKritik anzeigen

Mit einem ungewöhnlichen Filmprojekt, nämlich einem semidokumentarischen Musical, erzählt der italienische Regisseur Sergio Basso vom Schicksal der Lhotshampa. Rund 100000 Angehörige des Volksstammes, die in den 1990er Jahren aus Bhutan vertrieben wurden, kamen in Flüchtlingslagern in Nepal unter. Inzwischen harren dort noch weniger als 10000 von ihnen aus – die anderen wurden im Rahmen von [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Italien
Jahr: 2019
Genre: Musical
Länge: 89 Minuten
Kinostart/Streaming: 20.06.2020
Regie: Sergio Basso
Verleih: missingFilms

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.