oder

Iki Gözum Ahmet (2019)

Ahmet Iki Gözüm

Türkisches Biopic-Drama über den kurdisch-türkischen Sänger Ahmet Kaya, der sich 1999 gezwungen sah, nach Frankreich zu flüchten, wo er nur wenige Jahre später an einem Herzinfarkt starb.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Im Jahr 1957 in ärmlichen Verhältnissen als Sohn eines kurdischen Vaters und einer türkischen Mutter geboren und in Malatya aufgewachsen, entdeckte Ahmet Kaya früh seine Liebe zur Musik. Nach einem Umzug nach Istanbul und später für kurze Zeit nach Köln schlug er sich mangels Schulausbildung als Taxifahrer durch und kam in Kontakt mit linken Vereinen. 1977 wurde er wegen des Vortragens von Gedichten während einer Gedenkveranstaltung zu fünf Jahren Haft verurteilt. Kaum entlassen, wurde er zum Militärdienst eingezogen nach dem er seine spätere (1.) Frau Emine Başa kennenlernte. 1985 brachte er sein erstes Album heraus, ein zweites folgte noch im selben Jahr. Mit seinen oft politischen Songs wurde der marxistisch-leninistisch eingestellte Kaya in den folgenden Jahren eine feste Größe im türkischen Musikgeschäft, bis es 1999 bei einer Preisverleihung zu einem Eklat kam. Eine Rede, in der er eigentlich die Einheit von Kurden und Türken beschwor, wurde missverstanden und sorgte zu lautstarken Protesten und Drohungen. Kaya und seine Frau sahen sich gezwungen nach Frankreich zu fliehen, wo er nur ein Jahr später einem Herzinfarkt erlag.



Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Türkei
Jahr: 2019
Genre: Drama, Biopic
Kinostart/Streaming: 08.10.2020
Regie: Hakan Gürtop, Gani Savata
Darsteller: Gani Savata, Ozgur Tuzer als Ahmet, Aleyna Solaker
Verleih: AF Media



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.