VG-Wort

oder
Wildherz
Wildherz
© barnsteiner-film © Catamaranfilms

Zum Video: Wildherz

Wildherz (2020)

Dokumentarisches Porträt einer jungen Frau, die auf Reisen über ihre Aufgabe im Leben nachdenkt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Simone Hage begibt sich 2018 mit zwei Wildpferden auf eine Reise von Bayern an die Ostsee und weiter nach Dänemark. Sie ist 18 Jahre alt und bereits selbstständige Pferdefotografin. Auf einem Reiterhof lebt sie ein paar Monate als Praktikantin, im April 2019 besucht sie ihren Heimatort Aichach, um zu überlegen, wie es für sie weitergehen soll. Im Sommer holt sie die Pferde aus Dänemark zurück, aber als der Winter kommt, hält es sie nicht mehr in Bayern. Simone reist nach Andalusien und hilft eine Weile auf der Finca einer Auswanderin mit.

Im März 2020 lässt sich Simone auf Ibiza von einer Frau coachen, die sie in den sozialen Medien kennengelernt hat und die sich als "Moderne Medizinfrau" bezeichnet. Simone will sich besser verstehen lernen und ihre Aufgabe im Leben erkennen. Im April 2020 ist Simone daheim in Bayern, die Corona-Pandemie macht Reisen ohnehin zunichte. Eine zweite spirituelle Beratung mit einer anderen Anbieterin findet per Videogespräch statt. In Simone reift der Wunsch, mit Menschen zu arbeiten und eine "New Spirit Ausbildung" zu machen. Sie ist 20 Jahre alt und akzeptiert, dass sie bislang die eine große Lebensaufgabe für sich nicht gefunden hat. Im Sommer 2020 bricht sie mit einem Pferd zu einer Reise Richtung Süden auf.

Bildergalerie zum Film

WildherzWildherzWildherzWildherzWildherzWildherz


FilmkritikKritik anzeigen

Der jungen Generation der um die Jahrtausendwende geborenen Millennials wird Unsicherheit nachgesagt. Weil ihnen so viele Möglichkeiten offenstehen, fällt es den Millennials angeblich schwer, sich für einen beruflichen Weg zu entscheiden. Mit diesem Problem schlägt sich auch Simone Hage herum, die junge Frau, die der Dokumentarfilm von Caro Lobig porträtiert. Streng genommen gehört die 2000 [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2020
Genre: Dokumentation
Länge: 93 Minuten
FSK: 0
Kinostart/Streaming: 29.10.2020
Regie: Caro Lobig
Verleih: barnsteiner-film, Catamaranfilms

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.