oder
Zum Video: Alles ist eins. Außer der 0

Alles ist eins. Außer der 0 (2020)

Alles ist eins. Ausser der 0

Dokumentarfilm über den Chaos Computer Club und seinen Gründer Wau Holland.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 7 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Als der Chaos Computer Club im Jahr 1981 gegründet wurde, gab es noch kein Internet. Herwart Holland-Moritz, besser bekannt als Wau Holland, und ein paar Mitstreiter aus der Sponti-Szene fanden zusammen, um mit den neuen Möglichkeiten der Informationstechnik zu experimentieren. Als Hacker gingen sie spielerisch mit der Rechtslage um, beispielsweise als die Post noch das Monopol in der Telekommunikation innehatte. Wau Hollands selbstgebastelter Akustikkoppler, der ein Telefon mit einem Computer verband, war vom Gesetz her gar nicht erlaubt. Die Hacker knackten auch den Onlinedienst Bildschirmtext der Deutschen Bundespost und machten dabei auf Sicherheitslücken aufmerksam. Es gab Mitglieder des CCC, die mit Geheimdiensten kooperierten, andere wurden selbst bespitzelt, polizeilich verhört, zwei junge Menschen kamen auf mysteriöse Weise ums Leben. Andere wurden als Berater für Regierung und Wirtschaft tätig.

Der freie Zugang zu Information für alle Menschen gehörte von Anfang an zum Selbstverständnis des CCC. Später ernannte der Club die Whistleblower Edward Snowden und Chelsea Manning zu seinen Ehrenmitgliedern. Heute ist der CCC aber auch längst ein wichtiger Ratgeber beim Thema Datenschutz.

Bildergalerie zum Film

Alles ist eins. Außer der 0Alles ist eins. Außer der 0Alles ist eins. Außer der 0Alles ist eins. Außer der 0Alles ist eins. Außer der 0Alles ist eins. Außer der 0


FilmkritikKritik anzeigen

Im Laufe seiner mittlerweile 40-jährigen Geschichte hat der Chaos Computer Club (CCC) immer wieder mit spektakulären Hackeraktionen für Schlagzeilen gesorgt. Es mutete oft subversiv an, wenn die Informatikspezialisten vollmundig angepriesene digitale Sicherheitskonzepte von Behörden oder Unternehmen außer Kraft setzten. Diesen schalkhaften Aspekt des Aufdeckens von Sicherheitslücken oder eines [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2020
Genre: Dokumentation
Länge: 90 Minuten
Kinostart: 29.07.2021
Regie: Klaus Maeck, Tanja Schwerdorf
Darsteller: Peter Glaser, Wau Holland, Andy Müller-Maguhn
Verleih: Neue Visionen

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.