oder
Kabul, City in the Wind
Kabul, City in the Wind
© JIP Film und Verleih

Kabul, City in the Wind (2020)

Holländische Dokumentation über die nach wie vor von den Taliban bedrohten afghanischen Hauptstadt Kabul und die Erlebnisse zweier Kinder, die in ihr aufwachsen...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Afshin, so erklärt es ihm sein Vater, ist jetzt der Mann im Haus. Der Vater, ein Ex-Soldat, muss das Land aus Sicherheitsgründen verlassen. Seine Kaserne wurde zum Ziel der Taliban; kaum einer überlebte den Anschlag. Der Teenager Afshin trägt nun die Verantwortung für das immer wieder undichte Hausdach, er muss die Einkäufe erledigen und den vertrockneten Baum wässern. Auf seinen kleinen Bruder Benjamin soll er auch achtgeben. Abas, der Busfahrer, ringt mit seiner Schuldenlast. Das Chaos der afghanischen Hauptstadt erschwert seinen Alltag immer mehr. Um seine Probleme zu vergessen, singt er Lieder flieht in den Drogenrausch. Über all dem hängt tief und malerisch der staubige Himmel Kabuls. Selbstmordanschläge sind Alltag.


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Niederlande
Jahr: 2020
Genre: Dokumentation
Kinostart/Streaming: 19.11.2020
Regie: Aboozar Amini
Verleih: JIP Film und Verleih



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.