oder
Narren
Narren
© Böller und Brot © Edition Kassenfeger

Narren (2020)

Deutsche Dokumentation über den traditionellen Rottweiler Narrensprung, eine seit dem 14. Jahrhundert belegte mehrtägige Feier mit Umzug und Maskentanz, die am Dreikönigstag beginnt...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Warum nur wollen Jahr für Jahr mehr Menschen beim Rottweiler Narrensprung dabei sein – obwohl die Kostüme teuer, die Holzmasken unbequem und die Narren-Regeln überaus streng sind? Davon erzählt NARREN.
Sigrun Köhler und Wiltrud Baier von der Künstlerinnengruppe BÖLLER UND BROT sind dem Zauber der weltberühmten Rottweiler Fasnet gefolgt, die ihre Wurzeln im 14. Jahrhundert hat und jeweils am Dreikönigstag, dem 6. Januar, beginnt. In NARREN entführen die Regisseurinnen die Zuschauer*innen mit einem humor- und liebevollen Blick in eine unbekannte Welt, eine archaische Feier um Leben und Tod mitten im hochindustrialisierten Deutschland. Es stellen sich Fragen in Rottweil, wenn der Andrang stets größer wird: Können Schwäbisch-Sprach-Tests und Videoüberwachung dabei helfen, die berühmte Rottweiler Fasnacht vor dem Ansturm auswärtiger Narren zu retten? Narrenmeister Christoph hat da seine Zweifel. Nur eines ist sicher: Auf keinen Fall dürfen Frauen sich als Pferdchen verkleiden. Das ist Tradition und soll auch so bleiben – Emanzipation hin oder her.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2020
Genre: Dokumentation
Länge: 93 Minuten
Kinostart/Streaming: 12.11.2020
Regie: Sigrun Köhler, Wiltrud Baier
Verleih: Böller und Brot, Edition Kassenfeger



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.