oder
Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.
Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.
© Rapid Eye Movies

Zum Video: Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.

Freakscene - The Story of Dinosaur Jr. (2020)

Unbekannte Größe: Dokumentarfilm über eine einflussreiche Musikgruppe, die weniger Menschen kennen, als es die Band verdient hätte.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Noch zu Schulzeiten gründeten der Gitarrist Joseph Donald Mascis Jr. alias J Mascis und der Bassist Lou Barlow in Amherst, Massachusetts die Band Deep Wound, aus der 1984, als sie die Highschool bereits abgeschlossen hatten, die Band Dinosaur hervorging. Der Schlagzeuger Emmett Jefferson Murphy III alias Murph komplettierte das Lineup. Ein Jahr später brachte Dinosaur ihr gleichnamiges Debütalbum heraus, bevor ein Rechtsstreit sie zwang, ihren Namen augenzwinkernd in Dinosaur Jr. zu ändern.

Bereits 1988 und nach nur drei veröffentlichten Alben kam es zu einem ersten Bruch. Barlow musste die Band verlassen. Dinosaur Jr. machte mit wechselnden Bassisten weiter, was Murph missfiel. 1993 feuerte Mascis schließlich auch seinen Drummer, bevor er die Band 1998 endgültig auflöste. Sieben Jahre später kam es zur Wiedervereinigung in der ursprünglichen Besetzung. Seither hat die Band weitere fünf gemeinsame Alben produziert.

Der Regisseur Philipp Reichenheim hat die Band jahrelang auf Tour und abseits davon begleitet. Sein Dokumentarfilm, der zum Teil selten gezeigtes Archivmaterial versammelt, porträtiert eine Band, deren Sound unzählige andere Bands beeinflusst hat.

Bildergalerie zum Film

Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.


FilmkritikKritik anzeigen

In Kunstkreisen gibt es ein Phänomen, das in der Musikbranche vermutlich am weitesten verbreitet ist: Künstler, die in der Szene allseits bekannt sind, weil sie von der Fachpresse gefeiert werden und andere Künstler maßgeblich beeinfluss(t)en, die außerhalb der Szene aber kaum einer kennt, weil ihre Kunst kaum einer kauft. Die US-Ostküsten-Rocker von Dinosaur Jr. zählen dazu. Zwar sind die drei [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA, Deutschland
Jahr: 2020
Genre: Dokumentation
Länge: 80 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 09.09.2021
Regie: Philipp Reichenheim
Verleih: Rapid Eye Movies

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.