oder
Auf Tour - Z Fuaß
Auf Tour - Z Fuaß
© Konzept + Dialog. Medienproduktion

Auf Tour - Z’Fuaß (2021)

Alpen-Wander-Musik-Movie der besonderen Art: Die zwei Musiker Matthias Schriefl und Johannes Bär begeben sich im Corona-Jahr 2020 auf musikalische Wanderung durch die Alpen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Auf Tour – Z’Fuaß" begleitet die Musiker-Freunde Matthias Schriefl und Johannes Bär 2020 auf ihrer musikalischen Wandertour durch die Vorarlberger, Tiroler und Allgäuer Alpen. Im ersten Jahr der Corona-Pandemie und während einer Zeit größter Be- und Einschränkungen, kommt es für die beiden Vollblutmusikanten zu besonderen Begegnungen und unvergesslichen Ereignissen – und das vor der beeindruckenden Kulisse malerischer Natur- und Berglandschaften. Das Ziel von Schriefl und Bär: ihre persönliche Freiheit und ihr Glück zu finden und diese Erfahrungen mit den Menschen vor Ort zu teilen.

Bildergalerie zum Film "Auf Tour - Z’Fuaß"

Auf Tour - Z Fuaß - Instrumente & BergschuhAuf Tour - Z Fuaß - Matthias & Johannes geben ein KonzertAuf Tour - Z Fuaß - Matthias & Johannes geben ein KonzertAuf Tour - Z Fuaß - Matthias & Johannes beim WandernAuf Tour - Z Fuaß - Matthias & Johannes


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse5 / 5

Das neuste Werk vom Oberstdorfer Filmemacher und Drehbuchautor Walter Steffen ist ein ansteckendes, positiv-verrücktes Wohlfühl-Wandermovie, das dem Zuschauer nicht nur Mensch und Natur vor Ort nahe bringt – sondern auch die beiden reizenden, außergewöhnlichen Protagonisten, die mit ihrem offenen Gemüt, dem augenzwinkernden Humor und vor allem ihrer Freude am Musizieren schnell die Sympathien auf ihrer Seite haben.

Dabei geht Steffen dramaturgisch geschickt vor, in dem er Schriefl und Bär dem Betrachter zunächst näher vorstellt und die Hintergründe sowie Motivationen für dieses charmante Projekt der Beiden erklärt. Oder besser, erklären lässt, denn Schriefl und Bär erläutern die Beweggründe auf die ihr eigene, ebenso trockene wie ehrliche Art selber. Steffen hält sich als beobachtender und interessierter Dokufilmer mit einem tollen Gespür für besondere Begegnungen insgesamt eher zurück, was dem Film, der zudem über schöne Animationen verfügt, guttut. Lebt er doch ganz von den besonnen eingefangenen zwischenmenschlichen Erlebnissen und Bekanntschaften. Und von diesen gibt es einige.

Schriefl und Bär treffen auf Hirten und Hüttenwirte, kommen mit Wanderern ins Gespräch und musizieren auch schon mal spontan am Wegesrand mit anderen Musikbegeisterten. Zu den Höhepunkten zählen das Aufeinandertreffen mit einer kundigen Wildkräuter-Führerin sowie einem Alphorn-Bauer, dessen mächtige Kunstwerke Schriefl und Bär natürlich sogleich selber ausprobieren.

Nicht zuletzt vermittelt der Film den Wert von (unberührter) Natur und veranschaulicht die Bedeutung von Musik, Geräuschen und Klängen für die Menschen – auch und vor allem jener der Tiere. Und zu alledem fängt die Kamera von Steffen voller Neugierde und Bewunderung die Schönheit des Landes und der berauschenden Naturidylle ein.

Fazit: Abenteuerlich-verrückte, urige und grundsympathische Wander- und Konzert-Tour, zu Fuß vom Bregenzer Wald bis ins Oberallgäu, die einem Mensch, Natur und die Klangwelten der wandernden Heimat-Musikanten näherbringt.




TrailerAlle "Auf Tour - Z’Fuaß"-Trailer anzeigen

Zum Video: Auf Tour - Z Fuaß

Besetzung & Crew von "Auf Tour - Z’Fuaß"Alles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2021
Genre: Dokumentation
Länge: 90 Minuten
Kinostart: 09.06.2022
Regie: Walter Steffen
Darsteller: Johannes Bär
Verleih: Konzept + Dialog. Medienproduktion

Verknüpfungen zu "Auf Tour - Z’Fuaß"Alle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.