oder
Eva-Maria
Eva-Maria
© Golden Girls Filmproduktion & Filmservices GmbH

Zum Video: Eva-Maria

Eva-Maria (2021)

Dokumentarisches Langfilmdebüt des österreichischen Regisseurs Lukas Ladner: Lebensbejahend, mutig, optimistisch und willensstarkUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Eva-Maria arbeitet an der Pädagogischen Hochschule Tirol. Es war nicht einfach für sie, diese Anstellung zu bekommen und sie ist stolz auf diese Position, denn seit ihrer Kindheit ist sie durch eine spastische Zerebralparese auf den Rollstuhl angewiesen. Für Eva-Maria war das jedoch nie ein Grund, ihre Träume aufzugeben. Anfang 30 fühlt sie sich bereit, einen ihrer größten Wünsche zu realisieren: ein eigenes Kind, auch ohne Partner. Mithilfe künstlicher Befruchtung, unterstützt von ihrer Familie und begleitet von ihren Assistent:innen startet sie "das Projekt Kind”. Dokumentiert von ihrem persönlichen Assistenten ermöglicht dieser Film einen ungewohnt intimen Einblick in ein Leben jenseits konventioneller Familienplanung.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Österreich
Jahr: 2021
Genre: Dokumentation
Länge: 97 Minuten
Regie: Lukas Ladner

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.