oder
Why are we (not) creative
Why are we (not) creative
© Rise and Shine Films GmbH

Zum Video: Why are we (not) creative

Why are we (not) creative (2021)

Dokumentarfilm: Eine weltweite Reise, um der Frage nachzugehen, wie Kreativität entsteht und wodurch sie verhindert wird.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Persönlich glaube ich, dass jeder kreativ ist. Der einzige Unterschied zwischen sogenannten kreativen und sogenannten nicht-kreativen Menschen ist der, dass die sogenannten kreativen Menschen es tun", meint der Filmemacher Hermann Vaske. Daher geht er der Frage nach, wodurch Kreativität behindert wird, und wie wir dies überwinden können.

FilmkritikKritik anzeigen

Nach seinem Erfolg mit der dokumentarischen Suche "Why are we creative" (2018) begibt sich der 1956 geborene deutsche Regisseur, Autor und Produzent Hermann Vaske in der Fortsetzung "Why are we (not) creative" abermals auf Reisen, um dem Phänomen der Kreativität nachzuspüren. Das Werk ist der Mittelteil einer geplanten Trilogie zum Thema. Als Schwerpunkt dienen diesmal die sogenannten [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2021
Genre: Dokumentarspiel
Länge: 86 Minuten
Kinostart: 23.09.2021
Regie: Hermann Vaske
Verleih: Rise and Shine Films GmbH

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.