oder
Lügen haben kurze Beine
Lügen haben kurze Beine
© barnsteiner-film © Landfilm

Zum Video: Lügen haben kurze Beine

Lügen haben kurze Beine (2021)

Fourmi

Französischer Kinderfilm, in dem ein Junge kräftig flunkert, um seinem Vater zu helfen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der kleine Théo (Maleaume Paquin) ist ein begabter Fußballer, kommt zu den Spielen aber immer zu spät, weil auf seinen nichtsnutzigen Vater Laurent (François Damiens) einfach kein Verlass ist. Laurent trinkt zu viel, hat seinen Job verloren und sich von Théos Mutter Chloé (Ludivine Sagnier) getrennt, die inzwischen mit ihrem neuen Lebensgefährten zusammenwohnt. Die Chance, von der Jugendabteilung eines englischen Spitzenklubs verpflichtet zu werden, könnte alles ändern.

Um seinen Vater und seinen Verein um den Jugendtrainer Claude (André Dussollier) nicht zu enttäuschen, lässt sich Théo zu einer folgenschweren Lüge hinreißen. Obwohl ihn der englische Talentscout ablehnt, behauptet Théo, verpflichtet worden zu sein. Damit seine Lüge nicht auffliegt, bittet er seinen Freund Max (Pierre Gommé), einen genialen Computerhacker, um Hilfe. Während Théos Vater durch die vermeintliche Erfolgsstory seines Sohnes aufblüht und sich notgedrungen mit seiner ungeliebten Sozialarbeiterin Sarah (Laetitia Dosch) arrangiert, stellt die Lüge Théos Freundschaft mit Karim (Ismaël Dramé) und seiner besten Freundin Romane (Cassiopée Mayance) auf eine harte Probe.

FilmkritikKritik anzeigen

Der Nachwuchskicker Théo (Maleaume Paquin) bewundert Fußballstars wie Lionel Messi oder Antoine Griezmann, weil sie wie er ein paar Köpfe kleiner als ihre Konkurrenten sind und diese trotzdem locker an die Wand spielen. Mit Messi teilt Théo eine weitere Gemeinsamkeit. Der Argentinier bekam in seiner Kindheit den Spitznamen "la Pulga", "der Floh" verpasst. Théos beste Freundin nennt ihn "Fourmi", [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 2021
Genre: Kinderfilm
Länge: 105 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 19.08.2021
Regie: Julien Rappeneau
Darsteller: François Damiens, Maleaume Paquin, Andre Dussollier
Verleih: barnsteiner-film, Landfilm

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.