oder
Kinder der Hoffnung
Kinder der Hoffnung
© Film Kino Text © Die FILMAgentinnen

Kinder der Hoffnung (2021)

One of us

Die Regisseurin hat Israel verlassen, nun kehrt Sie zurück um zu sehen was aus Ihren ehemaligen Klassenkameraden geworden ist.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


32 Kinder einer israelischen Schulklasse posieren 1988 für ein Foto. Als sich ihre Wege trennen, sind sie voller Hoffnung auf Frieden. In Super-8-Aufnahmen aus der Kindheit und pointierten Kurzporträts ihrer damaligen Mitschüler*innen reflektiert die Filmemacherin ihr eigenes Selbstverständnis und das ihrer Generation. "Warum gibt es keinen Frieden mit den Palästinensern?", ist nur eine der vielen Fragen. Die Generation von Israelis, die Yael Reuveny in ihrem Film entdeckt, sind keine Kinder der Hoffnung. Sie sind nicht frei. Nur wer frei ist, oder sich wie der ehemalige Ministerpräsident und Friedensnobelpreisträger Jitzchak Rabin von seinen Dogmen befreit, kann Frieden schließen.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Israel
Jahr: 2021
Genre: Dokumentation
Länge: 84 Minuten
Kinostart: 04.11.2021
Regie: Yael Reuveny
Verleih: Film Kino Text, Die FILMAgentinnen



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.