oder

The Devil's Light (2021)

Horror: Eine Ordensschwester beginnt eine Ausbildung für Exorzismus – und wird mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In einer katholischen Schule in Boston sollen Priester das Exorzisten-Handwerk erlernen. Frauen wurden bisher nicht zur Ausbildung zugelassen, doch die 25-jährige Schwester Ann (Jacqueline Byers) kann ihren Mentor, Father Quinn (Colin Salmon), von ihren Fähigkeiten überzeugen. So erhält sie Zugang zu den Lehrveranstaltungen und darf schließlich an einem Ritus teilnehmen, bei dem der 10-jährigen Natalie (Posy Taylor) ein Dämon ausgetrieben werden soll. Ann baut eine Verbindung zu dem Mädchen auf – und muss erkennen, dass ihre persönliche Geschichte mit dem Fall zusammenhängt.

Bildergalerie zum Film

The Devil's LightThe Devil's LightThe Devil's LightThe Devil's LightThe Devil's LightThe Devil's Light


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse3 / 5

Im Jahre 2010 lieferte der in Hamburg geborene Regisseur Daniel Stamm mit dem Found-Footage-Film "Der letzte Exorzismus" eine originelle und spannende Variante des bekannten Sujets, das durch William Friedkins extrem einflussreichen Horrorklassiker "Der Exorzist" (1973) im Kino etabliert wurde. Nun widmet sich Stamm in "The Devil's Light" erneut der Dämonenaustreibung in einem konventioneller gestalteten Genrebeitrag, der dennoch mit einigen interessanten Ideen aufwartet.

So muss sich die von Jacqueline Byers überzeugend verkörperte Protagonistin Ann nicht nur gegen das Böse zur Wehr setzen, sondern auch die patriarchalischen Strukturen der katholischen Kirche bekämpfen, um überhaupt erst die Möglichkeit zu haben, gegen die dämonische Gefahr vorzugehen. Hinzu kommt eine Hintergrundgeschichte, die Ann auch auf einer persönlichen Ebene mit den finsteren Geschehnissen verbindet. Zuweilen mutet "The Devil's Light" etwas zu überfrachtet an. Nicht alle Nebenfiguren erhalten den Raum, der nötig gewesen wäre, um dem Ganzen mehr Tiefe zu verleihen. Insbesondere von Christian Navarro ("Tote Mädchen lügen nicht") als Nachwuchs-Exorzist und Virginia Madsen ("Candymans Fluch") als Ärztin hätten wir gern noch mehr gesehen. Der Fokus auf die Forschung und auf die Einfühlung in die Opfer einer Besessenheit ist indes ein sehr gelungener Punkt dieses Films.

Und auch die Effekte verfehlen ihre Wirkung nicht. Neben grotesken Körperverrenkungen und fiesem Body-Horror sowie den üblichen Jump-Scares erzeugt Stamm in der ungewöhnlichen Schule und in den zugehörigen Katakomben eine solide Gruselatmosphäre.

Fazit: Ein gekonnt in Szene gesetzter Horrorfilm mit empathischer Heldin und reizvollen Einfällen.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: The Devil's Light

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2021
Genre: Thriller, Horror
Länge: 93 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 03.11.2022
Regie: Daniel Stamm
Darsteller: Virginia Madsen als Dr. Peters, Colin Salmon als Father Quinn, Ben Cross als Cardinal Matthews
Verleih: Telepool

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.