oder

Blue Bayou (2022)

US-Drama: Ein aus Korea stammender Mann, der seit mehr als drei Dekaden in den Vereinigten Staaten lebt, soll ausgewiesen werden.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Antonio LeBlanc (Justin Chon) lebt mit seiner Frau Kathy (Alicia Vikander) und deren Tochter Jessie (Sydney Kowalske) nördlich von Baton Rouge. Da ein weiteres Kind unterwegs ist, sucht er nach einem zusätzlichen Job. Seit seinem dritten Lebensjahr befindet sich Antonio in den USA; geboren wurde er einst in Korea, ehe er bald darauf zu Adoptiveltern kam. Nach einer Festnahme droht Antonio plötzlich die Ausweisung. Gemeinsam mit Kathy versucht er darum zu kämpfen, im Land bleiben zu können.

Bildergalerie zum Film

Blue Bayou: Sydney Kowalske als Jessie und Justin...tonioBlue Bayou: Autor, Regisseur und Hauptdarsteller...m SetBlue Bayou: Justin Chon als 'Antonio LeBlanc'Blue Bayou: Justin Chon als 'Antonio LeBlanc' und...lanc'Blue Bayou - Justin Chon als 'Antonio LeBlanc' und...uyen'Blue Bayou: Alicia Vikander als 'Kathy LeBlanc',...lanc'


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Als Schauspieler war Justin Chon unter anderem bereits in Nebenrollen in Mainstream-Werken wie der "Twilight"-Reihe sowie in zahlreichen TV-Serien zu sehen. Als Regisseur und Drehbuchautor realisierte er wiederum eine Reihe von Independent-Movies, darunter das in Schwarzweiß gedrehte Drama "Gook" (2017). Auch seine neue Arbeit "Blue Bayou" atmet den Geist von jungem, unabhängigem US-Kino. Seine Premiere feierte der Film bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes in der Sektion Un Certain Regard.

Mit sich selbst im Hauptpart erzählt Chon von einem koreanisch-stämmigen Mann, der seit über 30 Jahren in den USA lebt, jedoch noch immer gefragt wird, woher er denn "ursprünglich" käme. Nach einer Konfrontation mit der Polizei soll er plötzlich ausgewiesen werden. Gemeinsam mit dem Kamera-Duo Ante Cheng und Matthew Chuang fängt der Filmemacher auf sensible Weise die zärtlichen Momente zwischen dem Protagonisten Antonio und dessen Patchwork-Familie – Ehefrau Kathy und deren Tochter Jessie – ein. Sowohl die Darstellung der Liebesbeziehung als auch die Zeichnung des Stiefvater-Stieftochter-Verhältnisses muten niemals kitschig, sondern stets aufrichtig und schön an. Mit der hingebungsvollen Alicia Vikander ("The Danish Girl") und der wundervollen Entdeckung Sydney Kowalske ist "Blue Bayou" hervorragend besetzt; die Schauspielleistungen sind durchweg mitreißend. Hinzu kommen die Bilder aus dem Bundesstaat Louisiana, der mal überaus realistisch und mal sehr lyrisch, in leuchtenden Farben erfasst wird. Stilistisch lässt das Werk etwa an Derek Cianfrances "The Place Beyond the Pines" (2012) denken.

Chons Film schildert nicht zuletzt eine hochpolitische Geschichte, die Kritik an der inhumanen Einwanderungspolitik der Vereinigten Staaten übt. Er tut dies voller Zorn, Verzweiflung und Dringlichkeit, driftet dabei aber nicht ins Billig-Manipulative ab. Ein starkes Drama mit wichtiger Botschaft!

Fazit: Wuchtiges Indie-Kino voller Emotionen – toll fotografiert und innig gespielt von Autorenfilmer und Hauptdarsteller Justin Chon sowie von Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Blue Bayou

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2022
Genre: Drama
Länge: 117 Minuten
Kinostart: 10.03.2022
Regie: Justin Chon
Darsteller: Justin Chon als Antonio LeBlanc, Alicia Vikander als Kathy LeBlanc, Mark O'Brien
Verleih: Universal Pictures International

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.