oder

Und ruhig fließt der Rhein (2022)

And Gently Flows the Rhine

Intimes, dokumentarisches Porträt über einen außergewöhnlichen Menschen, die Suche nach der eigenen Identität und die Verarbeitung traumatischer Kindheitserfahrungen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Und ruhig fließt der Rhein" handelt von der Mittfünfzigerin Caroline, die kurz vor ihrer lang ersehnten geschlechtsangleichenden OP steht. Doch gerade als sie sich am Ziel ihrer Träume wähnt, fällt alles in sich zusammen: Sie erfährt, dass ihr Vater im Sterben liegt. Mit dieser Nachricht kommen all jene Erinnerungen über die Traumata der Kindheit hoch, die Caroline sehr lange tief ins Unterbewusstsein verdrängt hatte. Jahrelang wurde sie an verschiedenen Orten im Mittelrhein als Kind und Teenager misshandelt und missbraucht. Von ihrem Vater und anderen Männern. Mithilfe eines befreundeten Paares sucht sie sich Hilfe bei einem Psychologen und versucht so, ihre Kindheit aufzuarbeiten und die Dämonen der Vergangenheit zu besiegen.

Bildergalerie zum Film

Und ruhig fließt der RheinUnd ruhig fließt der RheinUnd ruhig fließt der RheinUnd ruhig fließt der RheinUnd ruhig fließt der Rhein


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse5 / 5

Über drei Jahre arbeiteten Volker Klotzsch und Oliver Matthes an ihrem Dokufilm über eine beachtenswerte, starke Frau und ihrem schweren Schicksal. Eines, mit dem sie aber längst nicht allein ist und das so viele andere Personen allen Geschlechts und aller Altersgruppen betrifft. Und auf das Klotzsch und Matthes aufmerksam machen wollen. Das Thema Missbrauch, welche Qualen dieser seelisch in den Opfern auslöst und schließlich auf die Bekämpfung der Ursachen.

Mit dramaturgischer Originalität, Sensibilität und Feingefühl nähern sich die beiden Filmemacher ihrer Protagonistin an, die Vertrauen zu Klotzsch und Matthes fasst – und sie an entscheidenden Momenten, an erlösenden, glücklichen Augenblicken aber ebenso dramatischen Ereignissen, Rückschlägen und psychischen Einbrüchen teilhaben lässt.

Zum Beispiel jener ergreifende Moment nach der so lange angestrebten bzw. erwarteten und erkämpften geschlechtsangleichenden OP, als Caroline, wie sie selbst sagt, "endlich angekommen" zu sein scheint. Oder die ergreifenden und aufwühlenden Szenen kurz nachdem sie vom Zustand ihres Vaters erfuhr. Und all jene verdrängten Erinnerungen und Gedanken an den Missbrauch wieder hochkommen, die sich fortan immer öfter in ihren Alltag und die Träume drängen.

Mit ihren ungeschliffenen, wahrhaftig-authentischen Handkamerabildern schaffen die Regisseure große Nähe zu Caroline. Und den anderen Menschen, die eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielen. Darunter ihr Therapeut, mit dem sie die Traumata der Kindheit aufarbeitet und Mike und Anke, jenes befreundete Ehepaar, das Caroline in den vielen düsteren, von Depressionen und Verzweiflung geprägten Stunden auffangen und ihr Halt sowie Familie geben, die sie nie hatte.

Aber ein Film wie "Und ruhig fließt der Rhein" und das heikle, so schwierige aber gesellschaftlich (dramatischerweise) so wichtige und relevante Thema "Missbrauch" wäre niemals möglich ohne eine solch warmherzige, sensitive und offene Protagonistin, die in einem kaum nachvollziehbaren Kraftakt ihr Seelenleben öffnet. Sie fasst Vertrauen zu den Regisseuren und hat keine Scheu vor der beobachtenden Kamera.

Fazit: Ungeschönte, einfühlsame Doku, die mit inhaltlicher und dokumentarisch-inszenatorischer Wucht sowie der ungeschliffenen Authentizität und Offenheit der Hauptfigur beeindruckt.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Und ruhig fließt der Rhein

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2022
Genre: Dokumentation
Länge: 104 Minuten
Kinostart: 12.07.2022
Regie: Volker Klotzsch
Verleih: Rootfilms GbR

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.