oder

Concerned Citizen (2022)

Ein schwules Paar bekommt es in Tel Aviv mit allerlei Vorurteilen zu tun. Vor allem mit den eigenen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.6 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 7 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ben (Shlomi Bertonov) und sein Freund Raz (Ariel Wolf) haben eine teure Wohnung im Süden der israelischen Großstadt Tel Aviv erworben. Jedoch liegt die Wohnung der Zwei in einem heruntergekommenen Armenviertel, in dem viele Menschen in prekären Lebensverhältnissen wohnen. Ben und Raz sind sich eigentlich einig darüber, ein Kind zu adoptieren, was allerdings nicht für die Frage gilt, ob ihre Wohngegend die Passende ist, um dort einen jungen Menschen großzuziehen. Als Zeichen, dass das Viertel der richtige Ort für ihre künftige Familie ist, hat Ben vor dem Apartmenthaus einen Baum gepflanzt. Als es jedoch zu einem unschönen Vorfall kommt, ausgelöst durch einen Polizeieinsatz, hinterfragt Ben bald darauf sein Leben und seine Zukunftspläne.

Bildergalerie zum Film "Concerned Citizen"

Concerned CitizenConcerned CitizenConcerned CitizenConcerned CitizenConcerned CitizenConcerned Citizen


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Regisseur Idan Haguel seziert in seinem satirischen Sozialdrama die Einstellung der Hauptfigur zu sich selbst. Er hinterfragt Bens Toleranz, moralische Einstellungen und die angeblich so heile Welt, die er sich mit seinem Partner aufgebaut hat. Denn nach außen hin gibt sich Ben als Vorzeige-Liberaler: Als Angehöriger einer Minderheit weiß er natürlich, wie sich Ausgrenzung und Diskriminierung anfühlen. Er sieht sich – zu Beginn – als offener, freigeistiger Mensch, der selbstbewusst zu sich, seinem Leben und seiner Identität steht.

Ein einziger Vorfall bringt diese für sicher befundenen Aspekte, Lebens- und Denkweisen aber gehörig ins Wanken: Als sich ein eritreische Einwanderer wiederholt an dem von Ben gepflanzten Baum lehnt, hetzt dieser die Polizei auf ihn – und wird Zeuge eines gewaltsamen, rassistischen Übergriff auf den Migranten, der Ben erschüttert. Und der sein Weltbild ins Wanken bringt. Bin ich vielleicht doch nicht so frei von Ressentiments gegenüber Ausländern? Ist die Gegend, in der so viele Migranten aus Afrika wohnen, möglichweise doch kein so geeigneter Ort zum Leben? Und ist das geplante Zukunftsmodell der Kleinfamilie mit Raz überhaupt das Richtige? Diese und ähnliche Fragen stellt sich Ben.

Idan Haguel bedient sich einer gehörigen Portion schwarzen Humors und entwaffnend ehrlicher Szenen, um Bens Unsicherheiten und Dilemma zu zeigen sowie bildlich festzuhalten. Dabei scheut er auch nicht das Absurde und satirisch überzeichnete, wie etwa die (unkonventionellen) Methoden von Bens Therapeut deutlich machen. Letztlich stellt der Film auf kluge Weise die Frage, wie human und verständnisvoll wir eigentlich sind und bleiben, wenn unsere heile Welt, die Zukunftspläne sowie eigenen Privilegien in Gefahr sind. Selbst wenn wir uns zuvor als vorurteilsfrei und aufgeschlossen gegenüber dem "Neuen und Anderen" definiert haben. Shlomi Bertonov ist eine Wucht. Er trägt den Film darstellerisch dank seiner glaubwürdigen, ehrlichen und kraftvollen Performance.

Fazit: "Concerned Citizen" ist ein ehrliches, schwarzhumoriges und kluges Sozialdrama, das zeigt, wie fragil für sicher und unerschütterlich befundene Annahmen sowie politische und moralische Einstellungen sind.




TrailerAlle "Concerned Citizen"-Trailer anzeigen

Zum Video: Concerned Citizen

Besetzung & Crew von "Concerned Citizen"Alles anzeigen

Land: Israel
Jahr: 2022
Genre: Drama, Satire
Länge: 82 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 02.02.2023
Regie: Idan Haguel
Darsteller: Shlomi Bertonov als Ben, Ariel Wolf als Raz, Lena Fraifeld als Rutti
Verleih: Salzgeber & Co. Medien GmbH

Verknüpfungen zu "Concerned Citizen"Alle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.